Seehofer als CSU-Vorsitzender bestätigt - mit seinem mit Abstand schlechtesten Ergebnis

Seehofer als CSU-Vorsitzender bestätigt - mit seinem mit Abstand schlechtesten Ergebnis

Rentner schlachtet zuhause Schwein

Falkenberg - Für den Eigenbedarf, so gab er an, hat ein 78-Jähriger zuhause ein Schwein geschlachtet. Ein Anwohner alarmierte die Polizei.

Hausschlachtungen sind nur unter strengen Auflagen erlaubt - ein 78-Jähriger hat dies jedoch ignoriert und illegal ein Schwein zu Hause geschlachtet. Die Innereien habe der Mann aus Falkenberg (Landkreis Rottal-Inn) zudem mit seinem Traktor an einem Bachlauf im Gebüsch entsorgt, teilte die Polizei in Eggenfelden am Montag mit. Nun erwartet ihn ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Fleischhygiene- und Tierschutzgesetz.

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Anders als vorgeschrieben, ließ der Rentner das Schwein weder vor der Schlachtung von einem Tierarzt untersuchen, noch danach das Fleisch prüfen. Ein Anwohner hatte die Reste der Hausschlachtung bereits am Freitag entdeckt und die Polizei alarmiert. Ermittlungen führten die Beamten schließlich zu dem 78-Jährigen. Er gab an, dass er das Schwein für den Eigenbedarf geschlachtet habe. Das befreit jedoch nicht von der Einhaltung der Vorschriften - Innereien und Fleisch wurden inzwischen entsorgt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Drohnen könnten Problem auf Bayerns Skipisten werden
Immer mehr Skifahrer wollen ihre Abfahrt mit einer Drohne filmen, haben ihre fliegende Kamera aber nicht unter Kontrolle. Die Betreiber der Skigebiete in Bayern …
Drohnen könnten Problem auf Bayerns Skipisten werden

Kommentare