Rentner schwer verletzt aus brennendem Gartenhaus geborgen

Coburg - Ein Rentner hat am Mittwoch bei einem Feuer in einem Gartenhaus in Coburg schwere Brandverletzungen erlitten.

Als die Feuerwehr eintraf, stand die acht mal acht Meter große Hütte unterhalb der Veste voll in Flammen, berichtete die Polizei. Während der Löscharbeiten entdeckten die Feuerwehrleute, dass sich noch ein Mensch in dem Gebäude befand. Der 69-Jährige wurde schwer verletzt geborgen und ins Klinikum gebracht. Die Brandursache ist noch unklar. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf mehr als 50 000 Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei kontrolliert aufgemotzten BMW und entdeckt ein äußerst kurioses Bauteil
Die Rosenheimer Tuning-Szene ist bekannt für ihre gewagten Umbauten an Fahrzeugen. Doch über diese kuriose Veränderung staunte selbst die Polizei.
Polizei kontrolliert aufgemotzten BMW und entdeckt ein äußerst kurioses Bauteil
Jetzt kracht es: Wetter-Warnung für den Freistaat ausgesprochen
Wettermäßig standen in Bayern die Zeichen im April schon auf Sommer. Damit ist es nun vorerst vorbei - dem Freistaat drohen starke Gewitter.
Jetzt kracht es: Wetter-Warnung für den Freistaat ausgesprochen
Interview mit Uwe Brandl: Pass-Antrag online? „In 10 bis 15 Jahren“
Uwe Brandl (CSU) hat viele Ämter. Vor allem mit der Umsetzung der Digitalisierung in den Rathäusern und Schulen ist er gar nicht zufrieden.
Interview mit Uwe Brandl: Pass-Antrag online? „In 10 bis 15 Jahren“
Rettung für ein Häuschen in der Judengasse
Die Kulturerbe-Initiative Bayern hat als erstes Objekt für eine Sanierung ein Häuschen ausgewählt, das eher unauffällig ist. Die Historiker messen ihm aber große …
Rettung für ein Häuschen in der Judengasse

Kommentare