Rentner setzt Killer auf Schwiegertochter an

Augsburg - Ein 63-jähriger Mann steht in Augsburg vor Gericht - weil er einen Killer gesucht hatte, der seine Schwiegertochter töten sollte. Die Polizei kam ihm auf die Spur, weil seine Telefongespräche abgehört wurden. 

Die Anklage gegen den 63 Jahre alten Mann, der aus Kirgisien stammt und  in den 90ern mit seiner Familie nach Augsburg kam, lautet auf versuchten Mord. Wie die Augsburger Allgemeine berichtet, hielt der Angeklagte seine Schwiegertochter für „faul und ungebildet“.

Mehrere Male sei es zu Auseinandersetzungen gekommen, zweimal habe die junge Frau den Senior aus der Wohnung geworfen. Daraufhin reiften Mordgedanken - der Kirgisier bat einen Landsmann, ihm einen Killer zu besorgen. Der jedoch wandte sich an die Polizei.

Die Beamten observierten den Angeklagten und hörten sein Telefon ab. Bei der Geldübergabe an einen verdeckten Ermittler wurde er festgenommen.

Der 63-Jährige gab die Vorwürfe zu. Der Prozess dauert an.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion