Rentner verbrennt auf Obstwiese

Thüngersheim - Ein Rentner ist bei dem Versuch, Müll auf einer Obstwiese zu verbrennen, selbst in Brand geraten und bei lebendigem Leib verbrannt. Ein Augenzeuge hat die Szene beobachtet.

Bei dem Versuch, Müll zu verbrennen, hat ein Rentner in Unterfranken tödliche Brandverletzungen erlitten. Wie die Polizei in Würzburg mitteilte, wollte der 85-Jährige den Müll am Mittwochnachmittag auf seiner Obstwiese östlich von Thüngersheim (Kreis Würzburg) verbrennen. Aus noch ungeklärter Ursache sei er dabei offenbar selbst in Brand geraten. “Wir gehen von einem Unfall aus“, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Ein 74 Jahre alter Anwohner sah gegen 15.30 Uhr auf der Wiese Rauch aufsteigen und alarmierte den Notruf. Für den Rentner kam aber jede Hilfe zu spät. Er starb noch auf der Wiese.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Waldarbeiter (33) von herabstürzender Baumkrone getötet
Schrecklicher Unfall bei Baumfällarbeiten: Ein 33-Jähriger wurde von einer Baumkrone getroffen und tödlich verletzt. Die Polizei ermittelt nun gegen den Kollegen des …
Waldarbeiter (33) von herabstürzender Baumkrone getötet
Fränkische Schweiz: Motorradfahrer (51) stirbt nach Unfall
Nach einem Motorradunfall in der Fränkischen Schweiz ist ein 51 Jahre alter Mann im Krankenhaus gestorben.
Fränkische Schweiz: Motorradfahrer (51) stirbt nach Unfall
Passau: Schockierende Schäden an den Wäldern 
Bergeweise liegen umgeknickte Bäume entlang vieler Straßen im Landkreis Passau. Maisfelder sind völlig vernichtet, die Pflanzen liegen flach auf dem Boden. Etliche …
Passau: Schockierende Schäden an den Wäldern 

Kommentare