Rentner wird von Straßenbahn erfasst und stirbt

Nürnberg - Beim Passieren der Gleise ist am Dienstagmorgen ein Rentner in Nürnberg von einer Straßenbahn erfasst und tödlich verletzt worden.

Der 78 Jahre alte Mann hatte nach Polizeiangaben eine stadtauswärts fahrende Straßenbahn besteigen wollen. Als er dazu die Gleise überquerte, übersah er eine gerade herannahende andere Bahn. Trotz einer Vollbremsung wurde der 78-Jährige erfasst und unter einem Straßenbahn-Waggon eingeklemmt. Dabei wurde der Mann so schwer verletzt, dass er noch am Unfallort starb.
Zur Bergung des eingeklemmten Rentners musste die Feuerwehr den Triebwagen mit einem Spezialkissen anheben. Die fünf Fahrgäste der Bahn blieben unverletzt, der Straßenbahnfahrer erlitt einen Schock. Bis zur Bergung des Opfers setzte der Nahverkehrsbetreiber VAG zunächst Taxis, später Busse ein. Am frühen Vormittag war die Strecke wieder frei.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Messer-Attacke am Bahnhof: Urteil im Grafing-Prozess erwartet
Ein Gutachter schätzt den mutmaßlichen Täter als schuldunfähig ein. Das Gericht muss entscheiden, ob er dauerhaft in einer psychiatrischen Klinik untergebracht wird.
Nach Messer-Attacke am Bahnhof: Urteil im Grafing-Prozess erwartet
Feuer in Papier-Lagerhalle verursacht Millionenschaden
Bei einem Brand in einer Lagerhalle in der Oberpfalz entstand ein Millionenschaden. Verletzt wurde niemand.
Feuer in Papier-Lagerhalle verursacht Millionenschaden
Nach Mord an Mutter: Mutmaßlicher Täter aus Freyung vor Gericht
Nach dem Mord an einer jungen Mutter in Freyung steht der mutmaßliche Täter nun vor Gericht. Er war in Spanien gefasst worden. 
Nach Mord an Mutter: Mutmaßlicher Täter aus Freyung vor Gericht
Wegen Blitzeinschlag: Zugverkehr auf Westfrankenbahn weiter unterbrochen
Der Zugverkehr auf der Westfrankenbahn bleibt weiter unterbrochen. Nach einem Blitzeinschlag in ein Stellwerk fahren auch am Donnerstag keine Züge.
Wegen Blitzeinschlag: Zugverkehr auf Westfrankenbahn weiter unterbrochen

Kommentare