Das nächste Mal etwas leiser

Wegen Fernsehsendung: Rentnerin schreit und alarmiert Polizei

Hof - Eine Fernsehsendung nimmt eine 86-Jährige Oberfränkin so mit, dass sie einen Polizeieinsatz auslöst. Nachbarn rufen die Beamten, weil sie Hilfeschreie vernehmen.

Diese Sendung muss besonders mitreißend gewesen sein: Mit ihrer engagierten Art fernzusehen hat eine Rentnerin in Oberfranken einen Polizeieinsatz ausgelöst. Eine Anruferin hatte den Beamten in Hof Hilfeschreie aus einer Wohnung gemeldet. Ein Anwohner bestätigte den Polizisten laut Mitteilung vom Freitag daraufhin „mit einen verschmitzten Lächeln“, dass er ebenfalls Hilfeschreie in der Wohnung der 86-Jährigen gehört habe - es sei aber alles in Ordnung.

Die Rentnerin beichtete dann, „dass sie wohl etwas zu emotional den gerade laufenden Film im Fernsehen verfolgte“. Sie habe einfach lautstark mitgefiebert. Die Beamten baten die Dame am Mittwochabend, künftig „etwas leiser“ fernzusehen. Welches Programm sie eingeschaltet hatte, war zunächst nicht zu klären.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Hunderte Hater strömen in 40-Seelen-Dorf: YouTuber „Drachenlord“ sorgt für Großeinsatz der Polizei
In einem 40-Seelen-Dorf in Mittelfranken herrschte am Montag ein Ausnahmezustand. Hunderte Menschen hatten sich versammelt, um gegen einen YouTuber zu protestieren. 
Hunderte Hater strömen in 40-Seelen-Dorf: YouTuber „Drachenlord“ sorgt für Großeinsatz der Polizei
Gezielte Reaktion auf AfD-Programm: Künstler wollen „Heimat“-Begriff wieder aufpolieren
Die Aktion „Künstler mit Herz“ will einen geschundenen Begriff wieder aufpolieren und greift dazu auf ungewöhnliche Mittel zurück.
Gezielte Reaktion auf AfD-Programm: Künstler wollen „Heimat“-Begriff wieder aufpolieren
Mädchen (3) marschiert nachts allein durch Marktoberdorf - und schweigt dann beharrlich
Eine Passantin hat mitten in der Nacht ein Mädchen (3) in der Innenstadt von Marktoberdorf entdeckt - barfuß und mutterseelenallein. Wo sie wohnt, wollte sie den …
Mädchen (3) marschiert nachts allein durch Marktoberdorf - und schweigt dann beharrlich
Bei den Echelon-Abbauarbeiten: 33-Jähriger verunglückt schwer
Am Samstag feierten Zehntausende das zehnjährige Jubiläum des Elektro-Festivals Echelon. Bei den Abbauarbeiten am Montag kam es jedoch zu einem verhängnisvollen Unfall. 
Bei den Echelon-Abbauarbeiten: 33-Jähriger verunglückt schwer

Kommentare