+
Fleisch ist wohl die große Leidenschaft der Frau. 100 Packungen gestohlene Steaks bewahrte sie in Ihrer Wohnung auf. 

Wahres Warenlager entdeckt

Seniorin klaut bergeweise Steaks

Senden - Enorme Fleischeslust: Monatelang hat eine Rentnerin aus einem Supermarkt im schwäbischen Senden (Landkreis Neu-Ulm) amerikanische Steaks mitgehen lassen.

Allein dadurch entstand ein Schaden von etwa 1500 Euro. Mehr als 100 Packungen des Fleischs bewahrte sie in ihrem Kühlschrank und der Gefriertruhe auf.

Insgesamt stahl die 67-Jährige aus diversen Geschäften im Landkreis Neu-Ulm Waren im Wert von mehr als 10.000 Euro, wie die Polizei am Montag mitteilte. In der Wohnung der Frau fanden die Beamten ein wahres Warenlager. Es stapelten sich Lebensmittel, Drogerieartikel und Bekleidung - zum Beispiel 400 Packungen Seidenstrümpfe und 50 Packungen Haartönung. Für den Abtransport der Beute waren drei Fahrten mit einem Polizeitransporter notwendig.

Am Samstag hatten Mitarbeiter des Supermarkts die Frau bei einem Ladendiebstahl beobachtet. Da in dem Markt seit längerem immer wieder Steaks verschwunden waren, hatte der Filialleiter eine Videokamera an der Fleischtheke angebracht. Die Videos zeigten die Frau, eine Stammkundin, wie sie mehrmals Steaks an sich nahm.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bauarbeiten auf der Strecke: Friedrichshafen-Lindau bis Ende März gesperrt
Die Bahnstrecke Friedrichshafen-Lindau ist bis Ende März gesperrt. Auch der Fernverkehr ist betroffen. Züge auf deutscher Seite fallen aus.
Bauarbeiten auf der Strecke: Friedrichshafen-Lindau bis Ende März gesperrt
Über eine viertel Million Schafe in Bayern
Der Schafbestand im Freistaat wächst. Doch nicht nur das, es gibt auch immer mehr Betriebe. Dem Freistaat stehen also schafige Zeiten bevor. 
Über eine viertel Million Schafe in Bayern
Nach Unfall-Wochenende im Münchner Umland: Eisiges Februar-Finale droht
In und um München hat es am Wochenende kräftig geschneit. War‘s das mit der „Schneebombe“? Wetterexperte Dominik Jung warnt vor einem eisigen Februar-Finale.
Nach Unfall-Wochenende im Münchner Umland: Eisiges Februar-Finale droht
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen

Kommentare