+
Das Auto der Rentnerin steckt in dem zerborstenen Fenster einer Erlanger Metzgerei.

Skurriler Unfall

Rentnerin rast mit Auto in diese Metzgerei

Erlangen - Eine Erlanger Rentnerin hat Schwein gehabt: Sie ist am Dienstag mit ihrem Auto in eine Metzgerei gerauscht - direkt durch die Glastür. Der Unfall ging glimpflich aus.

In einem Metzgereiladen in Erlangen hat die Autofahrt einer 72 Jahre alten Frau ein Ende gefunden. Nach Angaben der Polizei hatte die Rentnerin am Dienstag anscheinend aus gesundheitlichen Gründen die Kontrolle über ihren Wagen verloren. Das Auto durchbrach die Glastür der Metzgerei und kam schließlich im Eingangsbereich zum Stehen. Zum Glück hätten sich zu diesem Zeitpunkt keine Kunden in dem Laden aufgehalten. Auch die beiden Verkäuferinnen seien zum Unfallzeitpunkt im rückwärtigen Teil des Ladengeschäfts beschäftigt gewesen. Die Rentnerin erlitt einen Schock. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf mehrere 1000 Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei will hart durchgreifen, wenn Fahrer keine Rettungsgasse bilden
In den kommenden Wochen will die Polizei im südlichen Oberbayern härter gegen „Rettungsgassenverweigerer“ durchgreifen. Lesen Sie, was geplant ist. 
Polizei will hart durchgreifen, wenn Fahrer keine Rettungsgasse bilden
Diebstahl-Prozess gegen Polizisten eingestellt
Die Staatsanwaltschaft hatte ihn wegen Diebstahls angeklagt. Doch nun wurde der Prozess gegen den Polizisten gegen eine Auflage eingestellt. 
Diebstahl-Prozess gegen Polizisten eingestellt
22-jährige Frau stirbt in Asylunterkunft - wegen ihres Sohnes kommt es zu Tumulten
In einer Rosenheimer Asylbewerberunterkunft kam es zu einem Großeinsatz der Polizei mit Verletzten. Die Bewohner wollten dem Jugendamt einen Zweijährigen nicht …
22-jährige Frau stirbt in Asylunterkunft - wegen ihres Sohnes kommt es zu Tumulten
Kokainfund nach Ruhestörung
Eigentlich sollte die Polizei wegen einer Ruhestörung kommen. Nachdem sie dort einen verdächtigen Gegenstand bemerkten, wurde daraus eine Hausdurchsuchung. 
Kokainfund nach Ruhestörung

Kommentare