Rentnerin verwechselt Gas mit Bremse: 12 000 Euro Schaden

Coburg - Eine Rentnerin hat in Coburg bei ihrem Wagen mit Automatik-Getriebe das Gas- mit dem Bremspedal verwechselt und damit eine ungewollte Kettenreaktion ausgelöst.

Beim Rangieren aus einer Parkbucht "ging ihr Auto mit ihr durch", berichtete die Polizei am Donnerstag. Der Wagen der 79-Jährigen krachte zunächst gegen einen Wagen auf der gegenüberliegenden Straßenseite, um von der Wucht des Aufpralls in die Parklücke zurück katapultiert zu werden. Dort stieß der Wagen gegen zwei weitere Autos. Eines der beiden Autos prallte auf ein viertes Fahrzeug und beschädigte es. Der Sachschaden an den fünf beteiligten Autos summiert sich auf mehr als 12 000 Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige
Erschütterung in Passau: Bei einer Schlägerei ist ein 15-Jähriger getötet worden. Die Eltern sprechen nun in seiner Todesanzeige von „unermesslicher Trauer“.
15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige
Luftrettung neben der A8: Fahranfängerin (19) erfasst Fußgänger
Am Donnerstagmorgen hat sich in Anger ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Fußgänger ereignet.
Luftrettung neben der A8: Fahranfängerin (19) erfasst Fußgänger
Schockierende Entdeckung: Spaziergänger findet verbrannte Leiche
Grauen am Donnerstagmorgen: Ein Spaziergänger hat an einer Bundesstraße an der Grenze zu Bayern eine verbrannte Leiche gefunden.
Schockierende Entdeckung: Spaziergänger findet verbrannte Leiche
Blitzer-Marathon endet in Bayern - Polizei zieht erstes Fazit
Polizisten in Schwaben und in der Oberpfalz haben beim Blitzmarathon ersten Einschätzungen nach keine extremen Raser erwischt.
Blitzer-Marathon endet in Bayern - Polizei zieht erstes Fazit

Kommentare