Bub (9) rettet Schwester aus brennendem Haus

Oy-Mittelberg - Ein mutiger neunjähriger Bub hat bei einem Brand im Oberallgäu seiner dreijährigen Schwester möglicherweise das Leben gerettet.

Nach Polizeiangaben vom Freitag hatte am Vortag sein fünfjähriger Bruder mit den beiden - drei und sieben Jahre alten - Schwestern im Obergeschoss des Hauses in Oy-Mittelberg gebadet, als ein Feuer ausgebrach und sich bis zum Dachgeschoss ausbreitete. Der Fünfjährige alarmierte daraufhin seinen älteren Bruder und die Mutter und rannte mit seiner sieben Jahre alten Schwester auf die Straße.

Der Neunjährige hielt zunächst einen Radfahrer auf der Straße an und bat diesen um Hilfe. Dann rannte er nach Polizeiangaben ins Haus zurück, holte seine dreijährige Schwester aus der Badewanne und brachte sie ins Freie. Anschließend half er dem 53-jährigen Radfahrer aus Kempten beim Löschen des Brandes im Treppenhaus, indem er Wassereimer füllte und diese ins Obergeschoss schleppte. Verletzt wurde niemand.

Der Mann konnte die Flammen noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr und Polizei löschen und Schlimmeres verhindern. Die Mutter der Kinder erlitt den Angaben zufolge einen massiven Schock und musste ärztlich behandelt werden. Das Feuer war nach ersten Ermittlungen durch den Fünfjährigen verursacht worden. Nähere Angaben wollte die Polizei aus Ermittlungsgründen nicht machen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwerer Verkehrsunfall: Zwei Mädchen (11) getötet
Bei einem Unfall in Reischach sind zwei Schülerinnen getötet worden. Beim Überqueren der Straße sind sie von einem Fahrzeug angefahren worden. Die Staatsanwaltschaft …
Schwerer Verkehrsunfall: Zwei Mädchen (11) getötet
Raser fährt auf A9 zwei Kinder tot - und kommt mit Bewährungsstrafe davon
Viel zu schnell ist ein Raser bei nasser Fahrbahn unterwegs gewesen und hat einen Unfall verursacht, bei dem zwei Kinder gestorben sind. Er kommt glimpflich davon.
Raser fährt auf A9 zwei Kinder tot - und kommt mit Bewährungsstrafe davon
Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: Meteorologe warnt vor Kältetoten
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: Meteorologe warnt vor Kältetoten
Handbremse vergessen: Auto kracht in Schaufensterscheibe
Ein Auto kam in Hof erst im Schaufenster einer Sportgeschäfts zu stehen. Und das, weil der Fahrer die Handbremse vergessen hat.
Handbremse vergessen: Auto kracht in Schaufensterscheibe

Kommentare