Verhandlung zu Diesel-Fahrverboten: Urteil wird vertagt

Verhandlung zu Diesel-Fahrverboten: Urteil wird vertagt

Trotz Wiederbelebung

Senior (84) nach Rettung aus Donau gestorben

Neu-Ulm - Trotz zunächst erfolgreicher Wiederbelebung: Ein 84-Jähriger ist gestorben, nachdem ihn die Polizei aus der Donau gerettet hatte. Warum er ins Wasser fiel, ist noch unklar.

Ein von der Polizei leblos aus der Donau bei Neu-Ulm geborgener Mann ist am Donnerstagabend in einer Klinik gestorben. Die Identität des Mannes wurde inzwischen geklärt, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Der 84-Jährige lebte zuletzt in einem Seniorenwohnheim in Neu-Ulm. Warum er in die Donau fiel, war unklar. Vermutlich war es ein Unfall. Ein Spaziergänger hatte den Senior am Donnerstagnachmittag im Wasser treiben sehen und die Rettung alarmiert. Der Notarzt hatte den Mann zunächst wiederbeleben können.

Polizei rettet leblosen Mann aus der Donau

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ticket-Erlöse veruntreut: Ermittlungen gegen Fährmann am Chiemsee
Er soll Einnahmen aus dem Fährbetrieb veruntreut haben. Jetzt wird gegen einen Fährmann am Chiemsee ermittelt, der auch Mitglied im Gemeinderat und Zweiter Bürgermeister …
Ticket-Erlöse veruntreut: Ermittlungen gegen Fährmann am Chiemsee
Jugendlicher trägt Waffe im Hosenbund und löst Polizeieinsatz aus
Mehrere Waffen waren am Bahnhof auf einen Jugendlichen gerichtet, der eine Waffe in seinem Hosenbund trug. Dabei war die gar nicht so gefährlich, wie sie schien.
Jugendlicher trägt Waffe im Hosenbund und löst Polizeieinsatz aus
Angst vor Schweinepest: Das Ende der Schonzeit
Die Angst vor der Afrikanischen Schweinepest ist groß. Während sich in Bayern alle beteiligten Verbände zum Krisengipfel treffen, will Bundesagrarminister Schmidt die …
Angst vor Schweinepest: Das Ende der Schonzeit
Diesel-Fahrverbote: In Bayern weiter viel Widerstand 
Das Bundesverwaltungsgericht entscheidet über das Diesel-Fahrverbot in Großstädten. Die bayerische Staatsregierung plädiert für andere Lösungen. Zur Verbesserung der …
Diesel-Fahrverbote: In Bayern weiter viel Widerstand 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion