+
Der heilige Nikolaus bedankte sich bei Notarzt Dr. Joaquin Kersting (rechts) und Rettungsassistent Hans Bayer (links) für ihren raschen Einsatz bei der Rettung seines Kramperls.

Rettung für den Krampus

Neukirchen - Beim Besuch der Grundschule in Neukirchen bei Teisendorf stürzte der Krampus so schwer, dass sein Chef der Nikolaus den Rettungshubschrauber Christoph 14 aus Traunstein zu Hilfe holen musste.

Update vom 5. Dezember 2016: Am Nikolaustag am 6. Dezember 2016 beschenkt der Heilige Nikolaus die Kinder. Wir haben zusammengefasst, was Sie zum Heiligen Nikolaus und den Bräuchen wissen müssen.

Der Kramperl war beim Besuch der Schule gestolpert und hatte sich eine Kopfprellung zugezogen. Zur Überwachung wurde der Helfer des Nikolaus in das Klinikum Traunstein geflogen.

Nach der Versorgung des Patienten nahmen sich das Rettungsteam des Hubschraubers noch kurz Zeit für einen Schnappschuss mit dem Nikolaus. Ob der heilige Nikolaus Ersatz für seinen Knecht gefunden hat ließ sich nicht klären. „Viele Kinder wären wohl erleichtert und müssten weniger Angst haben“, meint Notarzt Dr. Joaquin Kersting.

Die Frage, ob der Nikolaus seinem Kramperl in die Klinik mit seinem Schlitten besucht hat, bleibt ebenso offen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Raubmord in Meiling: Jetzt muss die brutale Froschbande büßen
Der brutale Raubmord in Meiling (Landkreis Starnberg) schockierte sogar erfahrene Ermittler. Nach zwei Jahren muss sich die Froschbande nun für ihre schrecklich Tat vor …
Raubmord in Meiling: Jetzt muss die brutale Froschbande büßen
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Fünf der sechs Männer, die einen Raubüberfall auf einen Wertransporter vortäuschten wurden verurteilt. Das Gericht berichtet von dem genauen Ablauf und Hintergrund des …
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Ein Einzelhänder mit Sitz in München ruft seine schwarzen Augenbohnen zurück. Grund dafür sei das Pestizid Chlorpyrifos, das in hoher Menge in den Lebensmittel gefunden …
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt
Seit Donnerstagvormittag ist die Donau aufgrund der Havarie eines Schiffes gesperrt. Der Einsatz könnte noch den ganzen Tag dauern.
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt

Kommentare