Unfall auf der A6 bei Schwabach.
+
Ein tödlicher Autounfall ereignete sich am frühen Mittwochmorgen auf der A6.

Weitere Verletzte in Lebensgefahr

Frau stirbt bei Unfall auf A6: SUV gerät ins Schleudern - Polizei wütend über katastrophales Verhalten am Unfallort

  • Franziska Konrad
    vonFranziska Konrad
    schließen

Eine Person ist bei einem schlimmen Unfall auf der A6 ums Leben gekommen. Ein SUV kollidierte mit einem anderen Wagen.

  • Aus bisher ungeklärter Ursache kam es am frühen Mittwochmorgen auf der A6 zu einem schlimmen Unfall.
  • Für eine 41-Jährige kam jede Hilfe zu spät.
  • Die Einsatzkräfte standen vor einer Herausforderung.

Schwabach - Ein tödlicher Unfall ereignete sich am Mittwoch (2. Dezember 2020) auf der A6 nahe Schwabach: Ein SUV prallte mit einem anderen Wagen zusammen. Eine Insassin des Wagens starb noch am Unfallort, weitere Menschen wurden verletzt.

Tragischer Unfall in Schwabach: SUV gerät ins Schleudern - und kracht mit anderem Auto zusammen

Aus noch ungeklärter Ursache geriet der SUV auf der Autobahn gegen 4.30 Uhr ins Schleudern. Kurz darauf kam der Wagen quer auf der Straße zum Stehen. Doch der Fahrer des nachfolgenden Autos, bemerkte das offenbar zu spät - und kollidierte mit dem SUV.

Tragisches Unglück in Bayern: Unfall in Schwabach - Eine Tote - und vier Verletzte

Alle fünf Insassen des SUV wurden durch den Aufprall verletzt. Für eine 41-Jährige aus dem Fahrzeug kam jede Hilfe zu spät - sie starb noch an der Unfallstelle. Ein 42-Jähriger und eine 35-Jährige schwebten laut den Beamten in Lebensgefahr. Schwer verletzt wurde auch der 53-jährige Fahrer des zweiten Wagens.

Bayern/Schwabach: Einsatzkräfte stehen vor Herausforderung - Rettungsgasse Katastrophe

Vor einer großen Herausforderung standen auch die Einsatzkräfte - denn die Rettungsgasse war wohl eine Katastrophe. „Das sagen alle. Die Einsatzkräfte vor Ort schimpfen richtig. Die Leute sind nicht in der Lage eine Rettungsgasse zu bilden“, berichtet Stefan Pfeiffer von der Polizeiinspektion Feucht gegenüber News5.

Unfall bei Schwabach: Polizist mit Appell an Autofahrer

Er appelliert eindringlich an alle Autofahrer: „Lest bitte mal in der StVO nach, was eigentlich vorgeschrieben ist. Macht die Rettungsgasse nicht immer gleich zu, wenn ein Einsatzfahrzeug durchgefahren ist - wir versuchen sowieso euch so schnell wie möglich an der Unfallstelle vorbeizubringen - das wäre nett!“

Nach dem Unfall blieb die A6 in Richtung Nürnberg für mehrere Stunden komplett gesperrt.

Der erste Schneetag in Bayern führte im ganzen Freistaat zu zahlreichen Unfällen auf den Straßen. Besonders hart traf es den oberfränkischen Landkreis Bamberg. Auch im Landkreis Traunstein kam kürzlich ein Mann (63) von seiner Spur ab und kollidiert auf der Gegenfahrbahn mit dem Wagen einer 50-Jährigen. Dabei werden beide in ihren Autos eingeklemmt. (kof)

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion