+
Werner M. (2.v.l) im Landgericht Augsburg nach der Urteilsverkündung zwischen seinen Anwälten Wilhelm Seitz (l) und Walter Rubach (r).

Revision im Fall Ursula Herrmann

Augsburg - Gegen das Urteil im Indizienprozess um die Entführung der kleinen Ursula Herrmann hat der Verteidiger des Verurteilten Revision beim Bundesgerichtshof eingelegt.

Lesen Sie auch:

Eching hofft nun endlich auf Ruhe

Familie der toten Ursula: Die Zweifel bleiben

Rechtsanwalt Walter Rubach bestätigte am Donnerstag einen entsprechenden Bericht in der “Augsburger Allgemeinen“. Für die inhaltliche Begründung dieses Schritts werde er das schriftliche Urteil abwarten. Der 59- jährige Werner M. war wegen erpresserischen Menschenraubes mit Todesfolge zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Er hatte bis zuletzt seine Unschuld beteuert.

Der Fall Ursula Herrmann

Der Fall Ursula Herrmann in Bildern

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter über München bringt S-Bahn komplett aus der Spur
Am Freitagabend ist ein heftiges Unwetter über München hinweggezogen. Die S-Bahn musste wegen umgefallener Bäume den Verkehr einstellen. Gefährlich kann es in der Nacht …
Unwetter über München bringt S-Bahn komplett aus der Spur
See soll verkauft werden und Hans Söllner will etwas dagegen unternehmen
Derzeit stehen im oberbayerischen Bad Reichenhall der Thumsee und das zugehörige Gasthaus zum Verkauf. Liedermacher Hans Söllner fordert seine Fans zum Handeln auf.
See soll verkauft werden und Hans Söllner will etwas dagegen unternehmen
Gondel in Freizeit-Land Geiselwind sackt ab: Kinder leicht verletzt
Wegen eines Risses an einem Stahlseil sackte bei einen Freefall-Tower im Freizeit-Land Geiselwind das Fahrgeschäft ab. Dabei wurden 13 Kinder leicht verletzt.
Gondel in Freizeit-Land Geiselwind sackt ab: Kinder leicht verletzt
Auto prallt gegen Baum - Fahrer tot
Er kam mit dem Wagen von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Der 46-Jährige starb noch an der Unfallstelle. 
Auto prallt gegen Baum - Fahrer tot

Kommentare