+
Streit über eine Skischaukel am Riedberger Horn im AllgäuHorn

Ministerpräsident Horst Seehofer

Riedberger Horn: Weitere Gespräche über Skischaukel im Allgäu

Der Streit über eine Skischaukel am Riedberger Horn im Allgäu geht weiter. Am Donnerstag kam es zu einem Gespräch zwischen Horst Seehofer, den örtlichen Bürgermeistern und Gegnern des Projekts.

München - Im Streit über eine Skischaukel am Riedberger Horn im Allgäu rückt die Staatsregierung nicht von ihrer Linie ab: Das Landesentwicklungsprogramm soll wie geplant geändert werden, um den Bau grundsätzlich zu ermöglichen. Das betonte Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) am Donnerstag nach einem Gespräch mit den örtlichen Bürgermeistern sowie Gegnern des Liftprojekts in München. Vereinbart wurde allerdings, dass es auch im Rahmen der weiteren Planungen Gespräche zwischen den Befürwortern und Gegnern geben soll.

Die Gemeinden Balderschwang und Obermaiselstein wollen ihre Skigebiete mit einem neuen Skilift verbinden. Dafür werden nun 80 Hektar Fläche aus der strengsten Alpen-Schutzzone C herausgenommen - und eine Ersatzfläche von 304 Hektar neu dort aufgenommen. Dies muss das Kabinett - nach der Zustimmung des Landtags - nun noch endgültig beschließen. Den Liftbau an sich muss dann das Landratsamt vor Ort prüfen und genehmigen. Ob das Projekt am Ende umgesetzt werden kann, ist allerdings ohnehin noch offen: Kritiker drohen längst mit Klagen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnungen: Höchste Stufe gilt bis 24 Uhr
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Unwetterwarnungen: Höchste Stufe gilt bis 24 Uhr
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark
Der Horror wurde real, aus dem Spaß eine Anzeige: Der Betreiber des Freizeitparks Geiselwind hat nun die Staatsanwaltschaft am Hals. 
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark
Muslimische Bestattungen in Bayern: Der Ärger um die letzte Ruhe
Die Debatte um eine Lockerung der Sargpflicht ist nicht neu – aber sie kocht immer wieder hoch. Zuletzt vor wenigen Tagen, als die SPD mit einem entsprechenden Antrag …
Muslimische Bestattungen in Bayern: Der Ärger um die letzte Ruhe
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
Wegen Glätte und frostigem Wind ist es am Wochenende in Bayern zu zahlreichen Unfällen gekommen. Auf der Zugspitze gab es einen eisigen Rekord.
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern

Kommentare