+
Streit über eine Skischaukel am Riedberger Horn im AllgäuHorn

Ministerpräsident Horst Seehofer

Riedberger Horn: Weitere Gespräche über Skischaukel im Allgäu

Der Streit über eine Skischaukel am Riedberger Horn im Allgäu geht weiter. Am Donnerstag kam es zu einem Gespräch zwischen Horst Seehofer, den örtlichen Bürgermeistern und Gegnern des Projekts.

München - Im Streit über eine Skischaukel am Riedberger Horn im Allgäu rückt die Staatsregierung nicht von ihrer Linie ab: Das Landesentwicklungsprogramm soll wie geplant geändert werden, um den Bau grundsätzlich zu ermöglichen. Das betonte Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) am Donnerstag nach einem Gespräch mit den örtlichen Bürgermeistern sowie Gegnern des Liftprojekts in München. Vereinbart wurde allerdings, dass es auch im Rahmen der weiteren Planungen Gespräche zwischen den Befürwortern und Gegnern geben soll.

Die Gemeinden Balderschwang und Obermaiselstein wollen ihre Skigebiete mit einem neuen Skilift verbinden. Dafür werden nun 80 Hektar Fläche aus der strengsten Alpen-Schutzzone C herausgenommen - und eine Ersatzfläche von 304 Hektar neu dort aufgenommen. Dies muss das Kabinett - nach der Zustimmung des Landtags - nun noch endgültig beschließen. Den Liftbau an sich muss dann das Landratsamt vor Ort prüfen und genehmigen. Ob das Projekt am Ende umgesetzt werden kann, ist allerdings ohnehin noch offen: Kritiker drohen längst mit Klagen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Medienbericht: Vermisste Tramperin Sophia (28) tot an Tankstelle gefunden 
Seit vergangener Woche wird die 28-jährige Leipzigerin Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden.
Medienbericht: Vermisste Tramperin Sophia (28) tot an Tankstelle gefunden 
Erst Unwetter, dann heftiger Temperatursturz: Kaltfront zieht auf Oberbayern zu
Temperatursturz im Anmarsch: Nachdem der Sommer zurück im Freistaat war, wird es jetzt wieder kühl. Über München gab‘s schon heftige Gewitter - und die nächsten Tage …
Erst Unwetter, dann heftiger Temperatursturz: Kaltfront zieht auf Oberbayern zu
Schwertransporter kracht auf Autobahn mit Panzer zusammen
Ein Schwertransporter ist auf der Autobahn bei Pegnitz mit einem Panzer zusammengestoßen. Der Fahrer des Transporters hatte den Panzer offenbar übersehen.
Schwertransporter kracht auf Autobahn mit Panzer zusammen
Bordellbesitzerin wird in ihrer Wohnung überfallen und mit dem Tod bedroht
Mehrere Männer haben eine Bordellbesitzerin in ihrer Wohnung überfallen und um viel Geld erpresst. Nun müssen sich die Täter vor Gericht verantworten.
Bordellbesitzerin wird in ihrer Wohnung überfallen und mit dem Tod bedroht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.