Passant rettet Mutter aus Würgegriff der Tochter

Rieden/Regensburg - Ein beherzter Passant in der Oberpfalz hat einer Mutter das Leben gerettet, die von ihrer Tochter gewürgt wurde.

Der Mann kam in Rieden (Landkreis Amberg-Sulzbach) zufällig an einem Haus vorbei, aus dem Hilferufe zu hören waren. Als er das Anwesen betrat, entdeckte er das 74-jährige Opfer. Es lag am Boden und wurde von der 40-jährigen Tochter “massiv gewürgt“, teilte die Polizei am Donnerstag in Regensburg mit. Nur mit viel Kraft gelang es dem Retter, die Verletzte aus dem Würgegriff zu befreien. Die herbeigerufenen Beamten nahmen die Angreiferin fest.

Die Polizei ermittelt wegen versuchter Tötung und vermutet als Motiv familiäre Hintergründe. “Darüber hinaus dürfte sich die Täterin in einem psychischen Ausnahmezustand befunden haben“, hieß es im Polizeibericht weiter. “Aufgrund der bestehenden Gemeingefährlichkeit musste sie in eine Regensburger Fachklinik verbracht werden.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuerwehrmann spritzte Gaffer mit Wasser ab - jetzt macht er etwas Unerwartetes
Viele feierten den Feuerwehrmann Rudi H., der auf der A3 bei Weibersbrunn Gaffer mit Wasser abspritzte, wie einen Helden. Nun hat er wieder etwas Unerwartetes getan - …
Feuerwehrmann spritzte Gaffer mit Wasser ab - jetzt macht er etwas Unerwartetes
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Bei einem Feuer in einem Wohnviertel in Schwandorf in der Oberpfalz ist ein 80-Jähriger ums Leben gekommen.
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Eine 82-Jährige hat wegen Ladendiebstahls in Bamberg die Polizei auf den Plan gerufen.
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Ein 37 Jahre alter Fußgänger ist in der Nacht zu Samstag bei Bad Kissingen von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt

Kommentare