Münchner (53) brutal zusammengeschlagen - Täter flüchtig

Münchner (53) brutal zusammengeschlagen - Täter flüchtig
+
Im Herzen Münchens versammelten sich tausende Gläubige um die prominenteste Marien-Statue der Stadt. 

Zu Ehren der Schutzpatronin Bayerns

Riesen-Feier in München: Tausende Pilger zelebrieren ihre Maria 

München - Maria ist seit 100 Jahren die offizielle Schutzpatronin Bayerns. Rund 7000 Katholiken kamen am Samstag auf dem Münchner Marienplatz zusammen, um dieses Jubiläum zu feiern. 

Rund 7000 Katholiken haben am Samstag auf dem Münchner Marienplatz einen Festgottesdienst zu Ehren der bayerischen Schutzpatronin Maria gefeiert. Die Messe zur Einführung des Festtages der „Patrona Bavariae“ vor 100 Jahren wurde vom Münchner Erzbischof Kardinal Reinhard Marx zelebriert. Unter den Ehrengästen waren auch Ministerpräsident Horst Seehofer, Innenminister Joachim Herrmann und Landtagspräsidentin Barbara Stamm (alle CSU).

Seit 1917 wird die „Patrona Bavariae“ gefeiert 

Gläubige aus allen bayrischen Bistümern waren zuvor in einer Sternprozession zur Mariensäule auf dem Marienplatz gezogen. Das Fest „100 Jahre Patrona Bavariae“ begann schon am Freitagabend mit einer Jugendnacht und der Uraufführung der Kantate „Maria, Patrona Bavariae“ von Stefan Trenner.

Seit 1917 wird der Festtag in allen Diözesen gefeiert. Bayerns König Ludwig III. stieß ihn an, um sein Land im Ersten Weltkrieg unter den Schutz Marias zu stellen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Für Wanderer warten im September die goldenen Tage. Mit der Partnachklamm bleibt ein Nadelöhr für Touren rund um die Zugspitze vorerst nachts geschlossen. Viele …
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Lkw kommt von Straße ab und überschlägt sich
Bei einem Unfall auf der A7 prallt ein Lkw gegen die Schutzplanke und überschlägt sich. Doch der Lastwagenfahrer hatte Glück im Unglück.
Lkw kommt von Straße ab und überschlägt sich
Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Im Lindenhofbad fanden drei Mädchen eine Handgranate. Sie konnte zwar erfolgreich geborgen werden, doch das Schwimmbad soll noch eine Weile gesperrt bleiben.
Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Drama auf Autobahnbrücke: So lief die grausame Tat ab
Die Ermittlungen im Falle des Beziehungsdramas auf einer Autobahnbrücke in Bischbrunn sind abgeschlossen. Der 31-Jährige erstach seine Lebensgefährtin und stürzte sich …
Drama auf Autobahnbrücke: So lief die grausame Tat ab

Kommentare