+
Auf diesem Röntgenbild des Transporters kann man an den Pfeilen erkennen wo sich die versteckten Zigarettenschachteln befanden.

Beim Röntgen aufgeflogen

Riesenfund auf der A8: 11.000 Zigaretten in Reifen-Versteck

Dank einer mobilen Röntgenanlage flog auf der A8 bei Rosenheim ein enormer Schmuggelversuch auf. 11.000 Zigaretten waren in Reifen versteckt.

Rosenheim - Erst durch den Einsatz einer Röntgenanlage ist in Oberbayern der Schmuggel von mehr als 11.000 Zigaretten in einem Kleintransporter aufgeflogen. Wie das Hauptzollamt Rosenheim am Freitag mitteilte, hatten Zöllner am Montag auf der A 8 einen Kastenwagen kontrolliert. 

Im Inneren des Reifens waren die Zigaretten versteckt.

Auf den ersten Blick konnten die Beamten nichts Verdächtiges feststellen, doch dann kam eine Röntgenanlage zum Einsatz. Dabei wurden im Reserverad und im Fahrzeugdach des Gefährts Schmuggelverstecke entdeckt. Die Zigaretten sollen nun vernichtet werden. Gegen den 26 Jahre alten Fahrer wurde Anzeige erstattet, die fällige Tabaksteuer musste er an Ort und Stelle berappen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. Der DWD warnt nun vor schwerem Gewitter mit …
Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Das Gegenteil von Luxus: Diamanten könnten bald zur Massenware werden. Augsburger Forscherhaben für eine Sensation gesorgt – sie haben den größten Diamanten der Welt im …
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Rund ein Jahr nach dem Fund einer Babyleiche in Zeitlarn (Landkreis Regensburg) kommt die Mutter des Säuglings vor Gericht.
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch
Eine Weihnachtsfeier ist im schwäbischen Langweid am Lech (Landkreis Augsburg) mit einem tödlichen Unfall zu Ende gegangen.
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch

Kommentare