+
Maria Grohmann (l.) winkt mit dem Autoschlüssel: Die Sozialstation Gersthofen freut sich über die großzügige Spende.

Damit hatte die Sozialstation nicht gerechnet

"Riesengroße Überraschung": Frau schenkt Sozialstation ein Auto

Gersthofen - Da staunte die ökumenische Sozialstation in Gersthofen (bei Augsburg) nicht schlecht, als eine unbekannte Frau der Einrichtung ein Auto spendierte - im Wert von mehr als 10.000 Euro.

"Schier von den Socken" war sie, die ökumenische Sozialstation in Gersthofen, wie die Augsburger Allgemeine schreibt. Denn eine Frau aus Gersthofen hat der Sozialstation ein Auto geschenkt - offenbar einfach so. "Für uns war es eine riesengroße Überraschung und wir haben uns über das neue Auto sehr gefreut", sagen Geschäftsführer Bernhard Brosch und Pflegedienstleiterin Maria Grohmann.

Das Auto hat die Spenderin der Sozialstation vor die Türe gestellt. Wer sie ist, will die Frau aber offenbar nicht preisgeben und lieber anonym bleiben. Klar ist nur, dass sie aus Gersthofen kommt. Die Sozialstation jedenfalls freut's. "Gewinner sind unsere Pflegebedürftigen, denn um unsere Patienten pflegen zu können, sind wir auf Mobilität angewiesen“, sagte Maria Grohmann der Augsburger Allgemeinen. Damit das Auto das ganze Jahr über fahren kann, legt ein VW-Händler aus Stadtbergen (Augsburg) Winterräder und 200 Euro obendrauf.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schule verbietet Eltern das Fotografieren
Aus Angst vor Klagen hat eine Grundschule in der Region Eltern per Rundbrief das Fotografieren und Filmen auf dem Schulgelände komplett verboten.
Schule verbietet Eltern das Fotografieren
Mann schwimmt vor Polizei davon - aber die Beamten sind erfinderisch
Nach einem Unfall ist ein Mann in Pettstadt vor der Polizei geflüchtet - und zwar schwimmend. Mit der Reaktion der Beamten hat er wohl nicht gerechnet.
Mann schwimmt vor Polizei davon - aber die Beamten sind erfinderisch
Vermisste Tramperin Sophia (28): Führte eine SMS zum verdächtigen Lastwagenfahrer?
Seit vergangener Woche wird die 28-jährige Leipzigerin Sophia Lösche vermisst. Die letzte Spur führt zu einem 40-jährigen Lastwagenfahrer, mit dem sie in ihre bayerische …
Vermisste Tramperin Sophia (28): Führte eine SMS zum verdächtigen Lastwagenfahrer?
Klimawandel und Insektensterben: Warum alte Obstsorten wieder im Kommen sind
Wegen des Insektensterbens könnten Streuobstwiesen wieder wichtiger werden. Meist wachsen hier alte Obstsorten abseits des vereinheitlichten Supermarkt-Geschmacks. 
Klimawandel und Insektensterben: Warum alte Obstsorten wieder im Kommen sind

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.