+
Der Erreger kann bei Rindern zu schweren Atemwegserkrankungen, teilweise mit Todesfolge, und Fruchtbarkeitsstörungen führen.

Rinderseuche in Nordschwaben

Donauwörth - Die meldepflichtige Rinderkrankheit BHV1 ist im Landkreis Donau-Ries in Nordschwaben ausgebrochen. Die rund 240 betroffenen Tiere müssen alle getötet werden.

Betroffen sind ein Mastbestand in Alerheim und ein Milchviehbestand in Balgheim, wie das Landratsamt in Donauwörth am Mittwoch mitteilte. Um ein Ausbreiten der Seuche zu verhindern, wurde ein Sperrbezirk um beide Orte festgelegt, die etwa zehn Kilometer voneinander entfernt liegen. Nach Angaben des zuständigen Veterinärdirektors müssen alle Rinder aus beiden Beständen - insgesamt etwa 240 Tiere - getötet werden.

Der Erreger der Rinderseuche ist den Angaben zufolge das Bovine Herpesvirus 1, das bei Rindern zu schweren Atemwegserkrankungen, teilweise mit Todesfolge, und Fruchtbarkeitsstörungen führen kann. Ein infiziertes Rind bleibe lebenslang Träger des Virus. Auch Schafe und Ziege könnten sich anstecken. Für den Menschen sei das Virus ungefährlich.

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Wie das Landratsamt in Donauwörth mitteilte, galt der Landkreis Donau-Ries seit Juni 2010 als BHV1-frei. Da die Rinderkrankheit zuletzt auch im übrigen Bayern nicht mehr registriert worden war, sei der gesamte Freistaat im Herbst 2011 von der Europäischen Kommission als BHV1-freie Region anerkannt worden. Wie die Seuche nach Schwaben eingeschleppt wurde und ob es einen Zusammenhang zwischen den beiden Neuausbrüchen gibt, war zunächst unklar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann stellt sich vier Jahre nach Gewaltverbrechen
Vor vier Jahren fand die Polizei eine ermordete Frau. Der Täter konnte nicht ermittelt werden. Nun hat ein Mann das Verbrechen überraschend gestanden.
Mann stellt sich vier Jahre nach Gewaltverbrechen
Mann greift Einsatzkräfte an und randaliert im Rettungswagen
Ein 27-Jähriger ist auf Sanitäter losgegangen, die ihm helfen wollten. Im Rettungswagen randalierte der Mann und beschädigte einiges.
Mann greift Einsatzkräfte an und randaliert im Rettungswagen
Modellbahn, Briefmarke & Co: Deutsche Hobbys in der Alterskrise
Wo früher die neue Märklin durchs Zimmer fuhr, stehen heute Computer und Spielekonsolen. Die einst typisch deutschen Hobbys wie Modellbahn und Briefmarkensammeln stecken …
Modellbahn, Briefmarke & Co: Deutsche Hobbys in der Alterskrise
Knapp den Jackpot verpasst: Darum kann sich ein Bayer trotzdem freuen
Knapp daneben lag ein Lottospieler aus Bayern beim Eurojackpot. Den Gewinn von 90 Millionen Euro hat er zwar verpasst, trotzdem kann er sich freuen.
Knapp den Jackpot verpasst: Darum kann sich ein Bayer trotzdem freuen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.