+
Nach langen Ermittlungen hat die Polizei den Autoschieberring auffliegen lassen.

Autos im Gesamtwert von 500.000 Euro sichergestellt

Autoschieberring ausgehoben

Memmingen - Die Ermittlungen dauerten mehr als ein Jahr. Jetzt hat die Kriminalpolizei Memmingen einen international tätigen Ring von Autoschiebern auffliegen lassen.

Die Bande stahl nach Polizeiangaben vom Donnerstag Autos in Italien, um sie in Deutschland, Frankreich, Spanien, Österreich und Lettland weiterzuverkaufen. Es handele sich um 18 Verdächtige im Alter zwischen 26 und 65 Jahren. Festgenommen wurden ein 29-Jähriger in Erlangen, ein 46-Jähriger in Augsburg sowie ein 36-Jähriger in Spanien. Gegen die anderen wird weiter ermittelt. In Italien untersuchen die Behörden den Fall ebenfalls, dort wird mit 10 bis 15 weiteren Tätern gerechnet. Im Lauf der mehr als ein Jahr dauernden Untersuchungen stellte die Polizei zwölf gestohlene Autos im Gesamtwert von etwa einer halben Million Euro sicher.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Ein ICE steht auf der Froschgrundsee-Talbrücke bei Weißenbrunn, Rauch steigt aus den Waggons auf, ein spektakulärer Notfall - allerdings nur zu Übungszwecken. 
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
In Bad Kissingen hat sich ein spektakulärer Unfall ereignet. Ein Autofahrer ist in einen Garten gerast. 
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Vor zwei Monaten ist die 35-jährige Ahlam in Memmingen vermisst, einfach verschwunden. Der Fall ist voller Rätsel. Die Kripo schließt Verbrechen nicht aus. 
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob
Bekommen Polizisten in Bayern zu wenig Geld? Zahlen des Innenministeriums lassen das vermuten: Fast jeder Siebte von ihnen hat einen Nebenjob.
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob

Kommentare