Riskante Rallye mit Schrottautos

Aschaffenburg - Mitarbeiter eines Autohauses haben sich mit drei Kleinwagen ein Wettrennen geliefert und die eigentlich für den Schrott vorgesehenen Autos dabei weiter demoliert.

Die drei Fahrer im Alter von 18 bis 20 Jahren düsten mit den Wagen durch die Stadt, berührten sich dabei immer wieder absichtlich und fuhren an roten Ampeln aufeinander auf.

Nach Polizeiangaben vom Mittwoch schreckte das Trio auch vor riskanten Zusammenstößen während der Fahrt nicht zurück. Eine Passantin beobachtete das Spektakel am Montag und rief die Polizei.

Diese ermittelte die Autofahrer; möglicherweise kommt auf die Männer ein Strafverfahren zu.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Keine Wund-Kontrolle nach Pferdekastration: Tierarzt muss zahlen
Weil ein Tierarzt nach der Kastration eines Pferdes nicht mehr nachkontrollierte, waren weitere Behandlungen nötig. Der Tierbesitzer verlangte diese Kosten zurück und …
Keine Wund-Kontrolle nach Pferdekastration: Tierarzt muss zahlen
Zur Abschreckung: Verlieren die Augsburger Raser ihre Autos für immer?
Drei junge Männer lieferten sich am Samstagabend auf der B17 ein illegales Straßenrennen. Ihr Pech: Die Polizei war wachsam und zog die Autos ein. Nun könnte es sein, …
Zur Abschreckung: Verlieren die Augsburger Raser ihre Autos für immer?
Ist dieser Mann Schuld an der Gartenlauben-Tragödie?
Sechsfache fahrlässige Tötung: Im Januar starben sechs Teenager an einer Kohlenmonoxidvergiftung in einer Gartenlaube. Nun steht der Besitzer vor Gericht. 
Ist dieser Mann Schuld an der Gartenlauben-Tragödie?
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
München - Heute heulen die Sirenen in Bayern: Um Punkt 11 Uhr gibt es am Mittwoch, 18. Oktober 2017, einen Probealarm. Alle Infos zum Sirenenalarm in Bayern.
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern

Kommentare