Bei Kelheim

100 Schweine in brennendem Tiertransporter - Dramatischer Feuerwehr-Einsatz

Der Reifen eines Tiertansporters geriet im Landkreis Kelheim in Brand. Darin: 100 Schweine. Für einige kam die Rettung zu spät.

Rund 100 Schweine hat die Feuerwehr bei Rohr (Landkreis Kelheim) aus einem brennenden Anhänger gerettet. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, war während des Tiertransportes am Mittwochabend ein Reifen in Brand geraten. Der Fahrer und ein Anwohner versuchten, den Brand zu löschen. Dabei erlitten beide leichte Rauchgasvergiftungen. 

Die Feuerwehr pumpte während der Löscharbeiten Frischluft in den Anhänger und lud die in Panik geratenen Tiere in einen anderen Transporter um. Für neun Schweine kam jede Hilfe zu spät - sie wurden von einem Tierarzt begutachtet und anschließend getötet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Carmen Jaspersen

Meistgelesene Artikel

Fahranfänger überfährt Fußgänger: Mann stirbt
Ein 45-jähriger Mann ist am späten Samstagabend bei einem Verkehrsunfall in Grainet im Kreis Freyung Grafenau ums Leben gekommen. 
Fahranfänger überfährt Fußgänger: Mann stirbt
Messerstecherei in Nürnberg: Jugendlicher nach Attacke in Lebensgefahr
Ein 15-Jähriger ist bei einem Streit in Nürnberg durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt worden.
Messerstecherei in Nürnberg: Jugendlicher nach Attacke in Lebensgefahr
Bayer verliert auf Tiroler Berg das Gleichgewicht - er stürzt in den Tod
In den Tiroler Alpen ist ein Augsburger tödlich verunglückt. Der erfahrene Bergsteiger verlor wohl das Gleichgewicht und stürzte ab. 
Bayer verliert auf Tiroler Berg das Gleichgewicht - er stürzt in den Tod
Mann flüchtet vor der Polizei - er überlebt es nicht
Er gab Gas und bezahlte seine waghalsige Flucht mit dem Leben. Ein 51-jähriger Autofahrer konnte am Samstag nicht mehr gerettet werden.
Mann flüchtet vor der Polizei - er überlebt es nicht

Kommentare