+
Hanf-Pflanzen hatte der Rohrdorfer nicht in seiner Wohnung: Dafür Tomatenpflanzen und Erbstücke.

Im Landkreis Rosenheim

SEK rückt wegen Drogen aus - der Einsatz nimmt eine peinliche Wendung für die Polizei

  • schließen

Festnahme beim Gassi-Gehen, dann lief das SEK in der Wohnung eines Rohrdorfers ein. Die Vorwürfe der Beamten sind wohl allesamt haltlos - das Verfahren wurde eingestellt

Rohrdorf - Er wurde festgenommen, als er mit seinem Hund spazieren war - dann rückte das SEK in die Wohnung des Mannes aus Rohrdorf ein. Der Grund: Die Polizei vermutete, dass er in seiner Wohnung Drogen lagerte, berichtet rosenheim24.de*.

Doch die dort angeblich gelagerten Betäubungsmittel fanden die Beamten nicht - dennoch ermittelte man weiter gegen den Mann. Allerdings verpufften alle Verdachtsmomente.

SEK rückt wegen Drogen aus, findet aber nur Tomatenpflanzen und Erbstücke

Als das SEK bei dem Mann einlief, suchten die Beamten zunächst nach Drogen, fanden aber nur legale Topfpflanzen. "Das waren aber keine Marihuana-, sondern Tomatenpflanzen", erzählt der Rohrdorfer gegenüber rosenheim24. "Ich habe noch nie etwas mit Drogen zu tun gehabt."

In Bremerhaven nahm das SEK übrigens einen Mann fest, der zuvor auf seinem Balkon mit einer Waffe schoss und zudem in seiner Wohnung randalierte, wie nordbuzz.de* berichtet.

SEK rückt wegen Drogen aus: Verfahren eingestellt

Das Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf unerlaubten Handel mit Betäubungsmitteln stellte die Staatsanwaltschaft Traunstein dementsprechend bald ein. Das SEK stellte bei bei dem Mann jedoch „Dekowaffen und echte Waffenteile sowie echte Munition“ sicher, die in einem Tresor in der Wohnung lagerten, so rosenheim24.de. Daraufhin ermittelten die Beamten gegen den Mann wegen unerlaubtem Waffenbesitz.

Auch andere Verdachtsmomente verpuffen

Doch auch dieses Verfahren stellte die Staatsanwaltschaft nun ein. Die historischen Duellpistolen erbte der Rohrdorfer nach eigener Aussage wohl einst. 

Eine von den Beamten bei dem Einsatz angenommene Nähe des Mannes zu den Reichsbürgern, wies der Rohrdorfer auf Anfrage von rosenheim24 entschieden zurück. Er soll während des SEK-Einsatzes ausgesagt haben, dass er den deutschen Staat nicht anerkenne.

Warum das SEK überhaupt hinzugezogen wurde, erklärte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd mit „taktischen Gründen“. „Der Einsatz entstand durch einen Hinweis“, so ein Sprecher.

Lesen Sie auch auf Merkur.de

Auf der A9: Lehrer handelt blitzschnell und rettet seine Schüler vor einem Bus-Unglück

Mutter versorgte ihre Tochter (15) mit Drogen - das ist ihre Begründung - Polizist nennt Details

Immer mehr Beschwerden über Drogen - Gibt es bald eine Fixerstube am Münchner Hauptbahnhof?

Geruch dringt aus Bunker - Polizei macht unglaublichen Drogen-Fund

*rosenheim24.de und nordbuzz.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Verfolgungsjagd: 16-Jähriger in Auto unterwegs - doch die Polizei lässt ihn davon fahren
Ein 16-Jähriger macht mit einem Auto ohne Kennzeichen eine Spritztour in Schwaben. Plötzlich kommt die Polizei. Die Fahrt wird zu einer wilden Verfolgungsjagd.  
Verfolgungsjagd: 16-Jähriger in Auto unterwegs - doch die Polizei lässt ihn davon fahren
Passau verbietet Weihnachtstradition - doch eine Geschäftsfrau lässt sich das nicht bieten
Seit Jahren sorgt die Weihnachtsfassade eines Geschäfts in Passau für großen Ärger. 2018 griff die Stadt in Niederbayern rigoros durch, doch nun hat die Betreiberin …
Passau verbietet Weihnachtstradition - doch eine Geschäftsfrau lässt sich das nicht bieten
Auto rast in Gegenverkehr: Familienvater (41) stirbt - zehn Verletzte
Auf der Bundesstraße 505 nahe Höchstadt ist ein Auto in den Gegenverkehr gekracht - ein Familienvater, der mit seiner Frau und fünf Kindern unterwegs war, starb. 
Auto rast in Gegenverkehr: Familienvater (41) stirbt - zehn Verletzte
„Dann kommen wir nicht wieder“: Frau sagt Gemeinheit über Kind - Wirt macht deutliche Ansage
In einem Gasthof in Veilbronn (Landkreis Bamberg) geht eine Frau verbal auf ein behindertes Kind los. Als der Wirt das hört, reagiert er genau richtig. 
„Dann kommen wir nicht wieder“: Frau sagt Gemeinheit über Kind - Wirt macht deutliche Ansage

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion