Schleierfahnder im Einsatz

Rollendes Diebesgut im Wert von 300.000 Euro auf der Autobahn gestoppt

Bad Feilnbach - Bei einer Kontrolle auf der Autobahn bei Bad Feilnbach kamen die Fahnder an einen Lastwagen, der gestohlen war. 300.000 Euro ist das Fahrzeug wert und seit Januar vermisst.

Schleierfahnder haben in Oberbayern einen gestohlenen Betonpumpen-Lastwagen im Wert von 300 000 Euro gestoppt. Bei einer Kontrolle an der Autobahn 8 bei Bad Feilnbach (Landkreis Rosenheim) zeigte der 46 Jahre alte Fahrer den Ermittlern zwar eine Rechnung über 300 000 Euro und die Frachtpapiere für eine Verschiffung nach Dubai.

Doch die Beamten stellten nach Angaben vom Dienstag fest, dass Fahrzeugteile verfälscht worden waren. Die Ermittlungen ergaben am Montag, dass die fahrbare Betonpumpe im Januar in Schwaben gestohlen worden war. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Verdachts der Hehlerei und Urkundenfälschung.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

27 Jahre alter Pilot bei Flugunfall in Niederbayern verletzt
Der Landeanflug eines Sportfliegers ist in Niederbayern schiefgegangen. Ein junger Mann wurde dabei schwer verletzt.
27 Jahre alter Pilot bei Flugunfall in Niederbayern verletzt
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer musste zuletzt mehrere Krisen überwinden. Nun kann der älteste Druckmaschinenbauer der Welt Jubiläum feiern - dank eines …
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Ein Gütermotorschiff ist auf der Donau bei Straubing havariert - ein Leck war die Ursache. In einem Feuerwehreinsatz musste Wasser aus dem Schiff gepumpt werden.
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Ein Lastwagenfahrer ist abgelenkt, weil er zur Trinkflasche greift und prallt auf einen Tanklaster - der mit 22 Tonnen Aceton beladen ist. Die Bergung dauert über drei …
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche

Kommentare