Rollstuhlfahrer fängt  ausgebüxten Bullen ein

Seukendorf/Nürnberg - Ein Rollstuhlfahrer hat einen flüchtenden Bullen eingefangen, der auf dem Weg zum Schlachthof ausgebüxt war.

Das ausgewachsene Tier sprang am Montag in der Nähe von Seukendorf (Landkreis Fürth) während der Fahrt über die Seitenverkleidung des Autoanhängers und lief zurück in Richtung Heimat. Der gehbehinderte Metzer am Steuer des Wagens setzte sich kurzentschlossen in seinen Rollstuhl und nahm die Verfolgung auf. “Der hat gar nicht lange nachgedacht. Er wollte vermeiden, dass der Bulle auf die Bundesstraße läuft und da einen größeren Schaden anrichtet“, sagte ein Polizeisprecher in Nürnberg.

Es gelang dem Rollstuhlfahrer, den zahmen Bullen nach Seukendorf zu treiben, wo er ihn mit Hilfe von Passanten in die Umzäunung eines Bauernhofs drängen konnte. Gemeinsam bugsierten die Helfer den Bullen in den herbeigeschafften Anhänger, und der 40 Jahre alte Metzger setzte seinen Weg zum Schlachthof fort.

dpa

Meistgelesene Artikel

Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Auf der A73 bei Nürnberg ist es am Sonntag zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Geisterfahrerin war in einen Bus gerast. Der Grund ist noch unklar. 
Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Der Fahrer eines Traktors hat am Samstag einen schweren Unfall im Landkreis Coburg verursacht. Dabei wollte er nur abbiegen.
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Ein Feuer in Oberstaufen hat einen verheerenden Schaden angerichtet. Flammen hatten einen Stall zerstört - und dann auch auf das Wohnhaus des Bauernhofes übergegriffen.
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Sonntag zu einem Feuer in einem Kulmbacher Altenheim ausrücken. Es gab Verletzte.
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim

Kommentare