+
Symbolbild

Vom Schotterweg abgekommen

Rollstuhlfahrer rutscht Hang hinab: Bauer rettet ihn

Oberstdorf - Ein beherzt eingreifender Landwirt hat am Montag im Allgäu einen aus Hessen stammenden Rollstuhlfahrer vor möglicherweise schwersten Verletzungen bewahrt.

Ein 42 Jahre alte Rollstuhlfahrer war während einer Bergtour mit seinem Krankenfahrstuhl bei Oberstdorf von einem Schotterweg abgekommen und 40 Meter einen Hang hinuntergerutscht. Dann blieb der im Taunus lebende Mann zunächst an einem Baum hängen. Es bestand allerdings die Gefahr, dass er mit seinem Rollstuhl weitere 150 Meter abrutscht.

Ein Bauer, der das Drama beobachtet hatte, stieg sofort den Hang hinunter und hielt den 42-Jährigen bis zum Eintreffen der Bergwacht fest. Die Bergretter konnten den nur leicht verletzten Mann dann mitsamt Rollstuhl nach oben ziehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrer übersieht Biker: Mann stirbt bei schwerem Unfall nahe Bad Aibling
Bei einem schweren Unfall nahe Bad Aibling ist am Dienstagnachmittag ein Motorradfahrer ums Leben gekommen. 
Autofahrer übersieht Biker: Mann stirbt bei schwerem Unfall nahe Bad Aibling
Biber-Keule mit Knödel: Bei diesem Wirt landen die Nager im Topf
Sie gelten als Plage - und neuerdings als Delikatesse: Biber. Weil die Nager überhand nehmen, dürfen sie gejagt und verspeist werden. In der Oberpfalz gibt‘s die Tiere …
Biber-Keule mit Knödel: Bei diesem Wirt landen die Nager im Topf
„Heimatbrot“: Dieser Bäcker sagt Discounter-Semmeln den Kampf an
Jeder liebt gutes Brot. Aber nicht jeder geht dafür in eine Bäckerei. Discounter-Backautomaten haben Hochkonjunktur. Ein Bäcker aus Franken will das ändern - mit …
„Heimatbrot“: Dieser Bäcker sagt Discounter-Semmeln den Kampf an
Tumulte bei Abschiebung: Demonstrant muss vor Gericht 
Im Mai sollte ein 20-Jähriger Afghane aus Nürnberg quasi aus dem Klassenzimmer abgeschoben werden. Bei dem Versuch kam es zu Protesten und Tumulten. Einer der …
Tumulte bei Abschiebung: Demonstrant muss vor Gericht 

Kommentare