+
Symbolbild

Vom Schotterweg abgekommen

Rollstuhlfahrer rutscht Hang hinab: Bauer rettet ihn

Oberstdorf - Ein beherzt eingreifender Landwirt hat am Montag im Allgäu einen aus Hessen stammenden Rollstuhlfahrer vor möglicherweise schwersten Verletzungen bewahrt.

Ein 42 Jahre alte Rollstuhlfahrer war während einer Bergtour mit seinem Krankenfahrstuhl bei Oberstdorf von einem Schotterweg abgekommen und 40 Meter einen Hang hinuntergerutscht. Dann blieb der im Taunus lebende Mann zunächst an einem Baum hängen. Es bestand allerdings die Gefahr, dass er mit seinem Rollstuhl weitere 150 Meter abrutscht.

Ein Bauer, der das Drama beobachtet hatte, stieg sofort den Hang hinunter und hielt den 42-Jährigen bis zum Eintreffen der Bergwacht fest. Die Bergretter konnten den nur leicht verletzten Mann dann mitsamt Rollstuhl nach oben ziehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mercedes brettert in Drive-In-Schalter: „Brezen Kolb“ reagiert mit ironischem Schild
Ein Mercedes fuhr mitten in den Drive-In-Schalter der Bäckerei Kolb. Der Fahrer hatte Gas und Bremse verwechselt. Nun reagierte die Firma auf das Missgeschick - mit …
Mercedes brettert in Drive-In-Schalter: „Brezen Kolb“ reagiert mit ironischem Schild
Glatte Straßen in ganz Bayern - Viele Unfälle im Münchner Umland
In und um München hat es am Wochenende kräftig geschneit. War‘s das mit der „Schneebombe“? Der Wetterdienst warnt nun jedenfalls vor glatten Straßen. 
Glatte Straßen in ganz Bayern - Viele Unfälle im Münchner Umland
Frau von Straßenbahn erfasst und lebensgefährlich verletzt
Eine 63-Jährige ist in Nürnberg von einer Straßenbahn erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.
Frau von Straßenbahn erfasst und lebensgefährlich verletzt
Lawinen-Gefahr in den bayerischen Alpen am Sonntag
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Lawinen-Gefahr in den bayerischen Alpen am Sonntag

Kommentare