+
Symbolbild

Vom Schotterweg abgekommen

Rollstuhlfahrer rutscht Hang hinab: Bauer rettet ihn

Oberstdorf - Ein beherzt eingreifender Landwirt hat am Montag im Allgäu einen aus Hessen stammenden Rollstuhlfahrer vor möglicherweise schwersten Verletzungen bewahrt.

Ein 42 Jahre alte Rollstuhlfahrer war während einer Bergtour mit seinem Krankenfahrstuhl bei Oberstdorf von einem Schotterweg abgekommen und 40 Meter einen Hang hinuntergerutscht. Dann blieb der im Taunus lebende Mann zunächst an einem Baum hängen. Es bestand allerdings die Gefahr, dass er mit seinem Rollstuhl weitere 150 Meter abrutscht.

Ein Bauer, der das Drama beobachtet hatte, stieg sofort den Hang hinunter und hielt den 42-Jährigen bis zum Eintreffen der Bergwacht fest. Die Bergretter konnten den nur leicht verletzten Mann dann mitsamt Rollstuhl nach oben ziehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter über München bringt S-Bahn komplett aus der Spur
Am Freitagabend ist ein heftiges Unwetter über München hinweggezogen. Die S-Bahn musste wegen umgefallener Bäume den Verkehr einstellen. Gefährlich kann es in der Nacht …
Unwetter über München bringt S-Bahn komplett aus der Spur
See soll verkauft werden und Hans Söllner will etwas dagegen unternehmen
Derzeit stehen im oberbayerischen Bad Reichenhall der Thumsee und das zugehörige Gasthaus zum Verkauf. Liedermacher Hans Söllner fordert seine Fans zum Handeln auf.
See soll verkauft werden und Hans Söllner will etwas dagegen unternehmen
Gondel in Freizeit-Land Geiselwind sackt ab: Kinder leicht verletzt
Wegen eines Risses an einem Stahlseil sackte bei einen Freefall-Tower im Freizeit-Land Geiselwind das Fahrgeschäft ab. Dabei wurden 13 Kinder leicht verletzt.
Gondel in Freizeit-Land Geiselwind sackt ab: Kinder leicht verletzt
Auto prallt gegen Baum - Fahrer tot
Er kam mit dem Wagen von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Der 46-Jährige starb noch an der Unfallstelle. 
Auto prallt gegen Baum - Fahrer tot

Kommentare