+
Der Eingangsbereich des Nachtlokals in Rosenheim. Hier wurde der 21-Jährige bewusstlos geschlagen.

Vom Täter fehlt noch jede Spur

Tödlicher Faustschlag: Polizei sucht Zeugen

Rosenheim - Nach dem tödlichen Faustschlag in Rosenheim in der Nacht zum Sonntag fehlt vom Täter noch immer jede Spur. Die Polizei sucht deshalb dringend nach Zeugen.

Nach dem tödlichen Faustschlag eines Unbekannten gegen einen 21-Jährigen in Rosenheim ist die Polizei weiterhin auf der Suche nach Zeugen. Passanten sollen zur Aufklärung der Gewalttat beitragen. Die Ermittlungen der Kripo laufen nach Mitteilung der Polizei seit Montag auf Hochtouren.

Der Eingang des Nachtlokals.

Der junge Mann war in der Nacht zum Sonntag nach dem Besuch eines Volksfestes vor einem Lokal in der Innenstadt niedergestreckt worden. Schwer verletzt kam er ins Klinikum, wo er wenig später starb. Der mutmaßliche Täter wird als glatzköpfig und zwischen 20 und 25 Jahre alt beschrieben. Nach Polizeiangaben war er in Begleitung eines Mannes. Das Motiv der Tat ist ungeklärt.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrer wird von Krankenwagen eingeparkt - und fährt ihn weg
Ein Autofahrer ist in Fürth ausgerastet, weil Sanitäter seinen Wagen zugeparkt hatten. Er schnappte sich die Schlüssel und fuhr das Rettungsfahrzeug weg. Dabei beließ er …
Autofahrer wird von Krankenwagen eingeparkt - und fährt ihn weg
Anklage fordert härteres Urteil für Schleuser
In dem Prozess um drei Schleuser in Traunstein legte die Anklage nun Revision ein. Die Staatsanwaltschaft München fordert ein härteres Urteil. 
Anklage fordert härteres Urteil für Schleuser
Flaschensammler löst Polizeieinsatz aus
Der 80-jährige Mann hatte sich einen gefährlichen Ort zum Flaschensammeln ausgesucht und löste dadurch einen Polizeieinsatz aus. 
Flaschensammler löst Polizeieinsatz aus
Kiloweise Marihuana geschmuggelt 
Mehrere Kilo Marihuana hat ein 72 Jahre alter Mann über die niederländische Grenze nach Deutschland geschmuggelt. Die Polizei konnte ihn und den Händler schnappen. 
Kiloweise Marihuana geschmuggelt 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion