1. Startseite
  2. Bayern

Tödlicher Badeunfall: 87-jährige Frau treibt leblos im Wasser - Kripo ermittelt

Erstellt:

Von: Sarah Pilz

Kommentare

Eigentlich wollte die 87-Jährige einen schönen Tag mit ihrer Tochter am See verbringen. Doch er endete tragisch.
Badegäste zogen die Leiche aus dem See bei Rosenheim. © picture alliance / dpa / Sebastian Willnow

Eigentlich wollte die 87-Jährige einen schönen Tag mit ihrer Tochter am See verbringen. Doch er endete tragisch.

Eggstätt - Tragisch endete der Ausflug einer 87-jährigen am Montag (24. Juni 2019) in Eggstätt im Landkreis Rosenheim. Die ältere Dame aus Obing fuhr am Nachmittag mit ihrer Tochter an den Hartsee im Gemeindebereich von Eggstätt, um Schwimmen zu gehen. Nach kurzer Zeit sahen andere Badegäste die Frau leblos im Wasser treiben, zogen sie umgehend an Land und begannen am Ufer mit der Reanimation. 

Tödlicher Badeunfall bei Rosenheim: Kriminalpolizei ermittelt

Doch für die 87-Jährige kam jede Rettung zu spät. Ein sofort hinzugezogener Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau aus dem Kreis Rosenheim feststellen. Nun ermittelt der Kriminaldauerdienst der Kripo Rosenheim in dem Todesfall. Auf Grund der Gesamtumstände ist von einem gesundheitlichen Problem auszugehen, welches zum Tod der 87-Jährigen führte. Hinweise auf Fremdverschulden liegen der Kriminalpolizei Rosenheim nicht vor.

Auch im Raum Starnberg kommt es immer wieder zu tödlichen Badeunfällen. Der jüngste Tod einer Münchnerin ist Teil einer nun schon unheimlichen Serie

spz

Auch interessant

Kommentare