Zahlreiche Streifenwagen im Einsatz

Demo gegen AfD-Veranstaltung führt zu großem Polizeieinsatz in Rosenheim

Am Donnerstagabend hat in einer Rosenheimer Gaststätte ein Info-Abend zur AfD stattgefunden. Eine Demo vor dem Lokal rief derweil die Polizei auf den Plan.

Rosenheim - Ein Info-Abend der AfD in einer Gaststätte hat am Donnerstagabend zu einem großen Polizeieinsatz in Rosenheim geführt. Grund dafür war laut Polizei eine Demo.

Die Beamten waren gegen 18.45 Uhr alarmiert worden, weil sich eine größere Menschenmenge aus der linken Szene vor dem Lokal in Langenpfunzen eingefunden haben soll. Anstatt friedlich zu demonstrieren, sollen die 40 bis 50 Personen mit Gegenständen geschmissen haben. 

Doch als die Polizei mit zahlreichen Streifenwagen den Ort des Geschehens erreichte, trafen die Beamten nur mehr acht Personen auf der Straße an. Sie nahmen die Personalien der Anwesenden auf und leiteten Ermittlungen wegen eines Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz ein. Alle Informationen rund um den Vorfall finden Sie bei rosenheim24.de*.

*rosenheim24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa / Friso Gentsch (Symbolbild)

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bayer verliert auf Tiroler Berg das Gleichgewicht - er stürzt in den Tod
In den Tiroler Alpen ist ein Augsburger tödlich verunglückt. Der erfahrene Bergsteiger verlor wohl das Gleichgewicht und stürzte ab. 
Bayer verliert auf Tiroler Berg das Gleichgewicht - er stürzt in den Tod
Mann flüchtet vor der Polizei - er überlebt es nicht
Er gab Gas und bezahlte seine waghalsige Flucht mit dem Leben. Ein 51-jähriger Autofahrer konnte am Samstag nicht mehr gerettet werden.
Mann flüchtet vor der Polizei - er überlebt es nicht
Gutes Zureden und Kraft: Pferd aus misslicher Lage befreit
Bis zum Hals steckte ein Pferd in Gaimersheim (Landkreis Eichstätt) im Sumpf fest. Die Rettung des Tiers gestaltete sich nicht einfach.
Gutes Zureden und Kraft: Pferd aus misslicher Lage befreit
Mann springt aus Wut in Glasscheibe - weil ein Türsteher anderer Meinung war
Ein 25-Jähriger wollte eine Kneipe in Regensburg besuchen. Doch der Türsteher war anderer Meinung.
Mann springt aus Wut in Glasscheibe - weil ein Türsteher anderer Meinung war

Kommentare