Polizei sucht Zeugen

Zu schwer? Einbrecher lassen Tresor zurück

Rosenheim - War ihnen das gute Stück zu schwer? Bei einem Einbruch in der Nacht auf Freitag in Rosenheim ließen die Täter einen 100 Kilogramm schweren Tresor auf der Straße stehen.

Bei einem Einbruch in der Nacht auf Freitag, 13. Februar 2015, in ein Geschäft in Rosenheim entwendeten die Täter einen Tresor. Aus bislang unbekannten Gründen ließen sie diesen aber ganz in der Nähe ungeöffnet zurück. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei Rosenheim in diesem Fall und bittet um Zeugenhinweise.

Über ein Seitenfenster, das sie aufhebelten, gelangten die Einbrecher im Zeitraum von Donnerstagabend, 18 Uhr, und Freitagmorgen, 2.30 Uhr, in die Räume eines Geschäftes in der Ellmaierstraße .

Sie hoben einen mehr als 100 Kilogramm schweren Tresor aus dem Fenster und transportierten diesen mit einem Transportwagen ab. Warum sie den ungeöffneten Tresor dann ganz in der Nähe in einer Hofeinfahrt stehen ließen, ist derzeit noch unklar.

Einem Zeugen war der Wertschrank dort gegen 2.30 Uhr aufgefallen. Die Ermittlungen in diesem Fall wurden vom Fachkommissariat der Kripo Rosenheim übernommen. Die Beamten hoffen, dass Anwohner oder Passanten der Polizei Hinweise geben können.

Wer hat im Tatzeitraum (Donnerstagabend 18 Uhr bis Freitagmorgen 2.30 Uhr) im Bereich der Ellmaierstraße/In den Schmucken verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet?

Hinweise bitte an die Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/2000.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage

Kommentare