Polizei sucht Zeugen

Zu schwer? Einbrecher lassen Tresor zurück

Rosenheim - War ihnen das gute Stück zu schwer? Bei einem Einbruch in der Nacht auf Freitag in Rosenheim ließen die Täter einen 100 Kilogramm schweren Tresor auf der Straße stehen.

Bei einem Einbruch in der Nacht auf Freitag, 13. Februar 2015, in ein Geschäft in Rosenheim entwendeten die Täter einen Tresor. Aus bislang unbekannten Gründen ließen sie diesen aber ganz in der Nähe ungeöffnet zurück. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei Rosenheim in diesem Fall und bittet um Zeugenhinweise.

Über ein Seitenfenster, das sie aufhebelten, gelangten die Einbrecher im Zeitraum von Donnerstagabend, 18 Uhr, und Freitagmorgen, 2.30 Uhr, in die Räume eines Geschäftes in der Ellmaierstraße .

Sie hoben einen mehr als 100 Kilogramm schweren Tresor aus dem Fenster und transportierten diesen mit einem Transportwagen ab. Warum sie den ungeöffneten Tresor dann ganz in der Nähe in einer Hofeinfahrt stehen ließen, ist derzeit noch unklar.

Einem Zeugen war der Wertschrank dort gegen 2.30 Uhr aufgefallen. Die Ermittlungen in diesem Fall wurden vom Fachkommissariat der Kripo Rosenheim übernommen. Die Beamten hoffen, dass Anwohner oder Passanten der Polizei Hinweise geben können.

Wer hat im Tatzeitraum (Donnerstagabend 18 Uhr bis Freitagmorgen 2.30 Uhr) im Bereich der Ellmaierstraße/In den Schmucken verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet?

Hinweise bitte an die Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/2000.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Eine Frau ist mit ihrem Wagen von der Straße abgekommen und in einen Eisenzaun gekracht. Mit fatalen Folgen. 
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Der millionenschwere Finanzskandal erschüttert das Bistum Eichstätt bis in die Grundfesten. Nur einer sitzt fest im Sattel und wird dort auch bleiben: Der Bischof des …
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten

Kommentare