Wort des Jahres 2018 steht fest und stiftet große Verwirrung - Was ist das eigentlich?

Wort des Jahres 2018 steht fest und stiftet große Verwirrung - Was ist das eigentlich?
+
Ein Großaufgebot an Einsatzkräften eilte am Freitagabend zum Rosenheimer Salinplatz

Mordanschlag in Rosenheim

Mann schoss Frau in den Bauch - Sohn war Zeuge der Bluttat

  • schließen
  • Marcel Görmann
    Marcel Görmann
    schließen

Die Kripo ermittelt wegen versuchten Mordes: Mitten in Rosenheim kam es am Freitagabend zu einer Bluttat. das 26-Jährige Opfer schwebt nun nicht mehr in Lebensgefahr. 

Update vom 19. März, 12.20 Uhr: Sohn war Augenzeuge

Wie nun bekannt wurde, war die am Freitagabend in Rosenheim niedergeschossene 26 Jahre alte Frau bei der Tat mit ihrem achtjährigen Sohn unterwegs. Der Bub werde nun betreut, teilte die Polizei am Montag auf Anfrage mit.

Seine schwer verletzte Mutter ist inzwischen außer Lebensgefahr. Sie soll sich dem Vernehmen nach sehr langsam auf dem Weg der Besserung befinden. Die Ermittlungen zum Motiv laufen noch.

„Die Kriminalpolizei ist immer noch dabei, die Hintergründe zu klären. Dazu gehört der genaue Tatablauf und die Motivlage“, sagte Polizeisprecher Thomas Schelshorn.

Update vom 17. März, 14.35 Uhr: Frau war kein Zufallsopfer

Nun sind mehr Details zu den Schüssen in Rosenheim bekannt. Das Polizeipräsidium Oberbayern Süd veröffentlichte eine Pressemitteilung. Demnach erfolgte der Angriff auf die 26-Jährige gegen 18.15 Uhr am Salinplatz im Zentrum der Stadt. Der Täter benutze eine scharfe Schusswaffe. Die Verletzte wurde nach der Tat in einem Krankenhaus notoperiert und schwebt momentan nicht mehr in Lebensgefahr. 

Der Verdächtige ist ein 59-jähriger Deutscher. Er kannte die junge Frau, sie war kein Zufallsopfer. Eine Partnerschaft zwischen den beiden gab es jedoch nie, teilt das Polizeipräsidium mit. Zuvor berichtete rosenheim24.de*, dass der Mann während der Tat gerufen habe: „Die haben mir vor vor zehn Jahren das Leben versaut!“ 

Das Kriseninterventionsteam des BRK kümmerte sich am Freitagabend um die Angehörigen des Opfers. Der zuständige Ermittlungsrichter erließ Untersuchungshaftbefehl wegen des Verdachts eines versuchten Mordes. Die Ermittlungen der Kripo zum Tathergang und zum Motiv dauern an. 

Noch ist nicht sicher, ob der Mann tatsächlich zwei Schüsse abfeuerte und ob von Zeugen weitere Gewalthandlungen verhindert wurden. Die Polizei bestätigte entsprechenden Medienberichte bislang nicht. 

Frau nach Schuss-Attacke lebensgefährlich verletzt

Update vom 17. März, 9.30 Uhr: Verletzte außer Lebensgefahr

Die nach Schüssen in Rosenheim verletzte 26-Jährige ist außer Lebensgefahr. Ihr Zustand könne sich aber noch verschlechtern, sagte ein Polizeisprecher am Samstagmorgen. Der Tatverdächtige, ein 59-Jahre alter Mann, wird am Samstag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Die Tat sei offensichtlich ein gezielter Angriff gewesen, so der Polizeisprecher. Weitere Details wollen die Ermittler am Samstagnachmittag bekannt geben. 

Update, 20.21 Uhr

Der festgenommene Tatverdächtige soll ein 59-jähriger Mann sein. Er soll mehrmals auf die 26-Jährige, die in Lebensgefahr schwebt, geschossen haben. Eine Begleiterin der Frau blieb unverletzt. Der Angreifer habe mit einer scharfen Schusswaffe geschossen, sagte ein Polizeisprecher. Detailliertere Angaben von Seite der Behörden soll es im Laufe des Samstags geben.

Update, 19.38 Uhr

Laut Angaben von vor Ort soll eine 26-Jährige Frau durch die Schüsse schwer verletzt worden sein. Ein Krankenwagen hat sie umgehend in ein Klinikum transportiert. Demnach dürfte es sich eher nicht um eine Schreckschusswaffe gehandelt haben.

Mittlerweile hat auch die Polizei Oberbayern den Vorfall auf ihrem Twitter-Konto bestätigt.

Erstmeldung

Rosenheim - Aufregung in Rosenheim: Wie rosenheim24.de* berichtet, sollen dort am Freitagabend Schüsse gefallen sein. Demnach habe sich am Salinplatz wohl eine Beziehungstat abgespielt. Laut Augenzeugen soll ein älterer Mann aus kurzer Entfernung auf eine Frau und ein Kind geschossen haben - angeblich mit einer Schreckschusspistole. Einzelheiten zu verletzten Personen sind derzeit noch nicht bekannt.

Ein Großaufgebot von Einsatzkräften befindet sich am Rosenheimer Salinplatz.

Anwesende sollen laut des Berichts rechtzeitig eingegriffen haben und den Mann bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten haben.

Erst vor wenigen Tagen hatte die Rosenheimer Polizei einen brisanten Einsatz zu verzeichnen. In einer Diskothek hatte ein Mann eine 16-Jährige mit einem Messer attackiert.

*rosenheim24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mehrere Messer-Attacken in Nürnberg: Polizei gibt Täterbeschreibung heraus - und warnt Bevölkerung
In Nürnberg sind am Donnerstagabend innerhalb weniger Stunden drei Frauen durch Stiche auf offener Straße schwer verletzt worden. Der Täter ist flüchtig, jetzt hat die …
Mehrere Messer-Attacken in Nürnberg: Polizei gibt Täterbeschreibung heraus - und warnt Bevölkerung
Paar feiert Hochzeit - jetzt ist es ein Fall für die Polizei
Erst Jubelpaar, jetzt ein Fall für die Polizei: Ein rauschendes Hochzeitsfest - das hat ein frisch vermähltes Ehepaar in Bayern gefeiert. Doch dann wurde es so richtig …
Paar feiert Hochzeit - jetzt ist es ein Fall für die Polizei
A8 über neun Stunden gesperrt: Lkw verliert 20 Tonnen Ladung an Gefahrgut - Chaos am Donnerstag
Nach einem Lkw-Unfall am Morgen war die A8 Richtung Salzburg für mehr als neun Stunden gesperrt. Das Gefahrgut und das Unfallfahrzeug konnten geborgen werden.
A8 über neun Stunden gesperrt: Lkw verliert 20 Tonnen Ladung an Gefahrgut - Chaos am Donnerstag
Übergriff in Flüchtlingsunterkunft: Schülerin (15) soll von mehreren Männern vergewaltigt worden sein
Die Staatsanwaltschaft Augsburg ermittelt gegen mehrere junge Männer, die eine 15 Jahre alte Schülerin vergewaltigt haben sollen. Mindestens eine Tat soll sich in einem …
Übergriff in Flüchtlingsunterkunft: Schülerin (15) soll von mehreren Männern vergewaltigt worden sein

Kommentare