+
In diesem Haus in Rosenheim wurde am 19. April eine verwahrloste Frau (26) gefunden.

Noch sind viele Fragen offen

Mutter der Eingeschlossenen noch nicht vernehmungsfähig

Rosenheim - Eine Woche nach der Befreiung einer geistig behinderten jungen Frau aus einer Wohnung in Rosenheim ist deren Mutter noch immer nicht vernehmungsfähig.

Die 54-Jährige liege nach wie vor schwer verletzt im Krankenhaus, teilte Oberstaatsanwalt Jürgen Branz am Dienstag mit. Ob die Tochter selbst überhaupt in der Lage ist, mit der Ermittlern zu kommunizieren, sei unklar, ergänzte Branz. Polizisten hatten am 19. April das verschlossene Zimmer der 26-Jährigen aufgebrochen, nachdem sich deren Mutter unmittelbar vor der Zwangsräumung ihrer Wohnung in Suizidabsicht im Treppenhaus in die Tiefe gestürzt hatte.

Schon am Tag danach sprach die Staatsanwaltschaft von einer menschlichen Tragödie. Es sei nicht sicher, ob die Ermittlungen überhaupt Anhaltspunkte für eine strafbare Handlung lieferten. Der 14-jährige Sohn der 54-Jährigen, der ebenfalls in der vermüllten Wohnung lebte und derzeit andernorts untergebracht ist, muss nach den Worten des Staatsanwalts noch einmal befragt werden. Auch die Vernehmungen von Nachbarn seien noch nicht abgeschlossen. Sie sollen Antwort auf die Frage liefern, ob die junge Frau tatsächlich über einen längeren Zeitraum in der Wohnung eingesperrt wurde.

Rosenheim: Verwahrloste Frau befreit

Rosenheim: Verwahrloste Frau befreit 

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fahrer will Tier ausweichen: Auto überschlägt sich und landet in tiefem Graben
Er wollte offenbar einem Wildtier ausweichen. Doch das hatte für einen Mann und seinen Beifahrer im Landkreis Kulmbach fatale Folgen.
Fahrer will Tier ausweichen: Auto überschlägt sich und landet in tiefem Graben
Nach Unwettern in der Region: Lage hat sich beruhigt
Das Wochenende war voller Sonnenschein - doch am Sonntagabend wird es richtig ungemütlich. Der Deutsche Wetterdienst hat eine amtliche Unwetterwarnung für mehrere …
Nach Unwettern in der Region: Lage hat sich beruhigt
Polizisten greifen bei Schlägerei ein, doch dann eskaliert die Situation völlig
Mehrere Polizisten wollten Sonntagfrüh eine Schlägerei in der Augsburger Innenstadt schlichten. Doch dann wurden die Beamten plötzlich selbst zur Zielscheibe.
Polizisten greifen bei Schlägerei ein, doch dann eskaliert die Situation völlig
Mann setzt sich betrunken ans Steuer und rammt Motorradfahrer - Biker stirbt
Ein Mann hat sich am Samstag ans Steuer seines Wagens gesetzt und zuvor zu tief ins Glas geschaut - das kostete einen Motorradfahrer das Leben. 
Mann setzt sich betrunken ans Steuer und rammt Motorradfahrer - Biker stirbt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.