Es war offenbar nicht ihr erster Coup

Einbrecher auf frischer Tat in Juweliergeschäft ertappt

Rosenheim - Es war nicht ihr erster Coup, aber der erste, der schief ging: Zwei Einbrecher sind auf frischer Tat in einem Rosenheimer Juweliergeschäft ertappt worden. Jetzt kümmert sich die Kripo um die Gangster.

Zwei Einbrecher sind am Freitagabend in ein Juweliergeschäft in Rosenheim eingedrungen. Das teilte die Polizei am Montag mit. Dabei hatten die beiden Männer allerdings die Alarmanlage ausgelöst. Als die beiden immer noch mit dem Ausräumen der Schmuckstücke beschäftigt waren, traf die Polizei am Tatort ein und ertappte die Einbrecher auf frischer Tat. Die Beamten nahmen die beiden 29 und 36 Jahre alten Männer fest und übergaben sie der Kriminalpolizei.

Auch der bereitgestellte Fluchtwagen wurde gefunden. Er war ganz in der Nähe des Juweliergeschäfts geparkt. In dem schwarzen Opel Astra mit Münchner Kennzeichen entdeckten die Beamten weitere Werkzeuge und vermutliches Diebesgut. Nun wird ermittelt, woher es stammen könnte. Außerdem prüft die Kriminalpolizei aktuell Zusammenhänge mit regionalen und überregionalen Einbrüchen.

Die Männer sitzen bereits in Untersuchungshaft.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst
„El Maestro“ hielt die Beamten des Bayerischen Landeskriminalamts über mehrere Jahre in Atem. Nun hat die Behörde verraten, wie sie den größten Rauschgiftfall ihrer …
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst
94 offene Haftbefehle gegen Rechtsextreme in Bayern - Fahndungsdruck soll erhöht werden
In Bayern warten derzeit 94 Haftbefehle gegen Rechtsextreme und Neonazis auf ihre Vollstreckung - deutlich mehr als noch Anfang des Jahres.
94 offene Haftbefehle gegen Rechtsextreme in Bayern - Fahndungsdruck soll erhöht werden
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Zweitwohnungssteuer verfassungswidrig? „Gravierende Auswirkungen“ erwartet
Nach dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig zur Zweitwohnungssteuer, nach dem das vom Bayerischen Gemeindetag entworfene Stufenmodell verfassungswidrig ist, …
Zweitwohnungssteuer verfassungswidrig? „Gravierende Auswirkungen“ erwartet

Kommentare