+
Versicherungsvertreter Markus G. und Makler Reinhard S. (r.)

Rosenheimer Ganoven leimten Polizisten

Rosenheim - Polizisten fallen nicht so leicht auf billige Lügen herein, könnte man glauben. Zwei Ganoven aus Rosenheim suchten sich indessen gezielt Polizeibeamte als Opfer aus.

Und alle glaubten den Lügen der Gauner... Makler Reinhard S. (50) und Versicherungsvertreter Markus G. (37) boten mit ihrer Firma Maonara GmbH ganz tolle Geldanlagen an. Schon mit einer Einlage von 5000 Euro könne man in einem Jahr 8000 Euro machen, versprachen die Finanzjongleure. Sie machten sich dabei ganz gezielt an Polizeibeamte aus Rosenheim heran.

60 Prozent Rendite! Und das angeblich auch noch vollkommen ohne Risiko. Bedenken der Anleger zerstreuten sie mit Blödsinn wie: „Die Einlagen sind im Kapitalmarkt gespiegelt.“ Bei solchen Versprechungen vergaßen zahlreiche Polizisten jede Vorsicht, jedes Misstrauen. So gelang es denn beiden Gaunern nach den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft München II 628 000 Euro von leichtgläubigen Anlegern einzusammeln. Die meisten Opfer sind Polizisten, die ihre Ersparnisse zusammengekratzt hatten.

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

„Die Angeklagten verfügten zu keinem Zeitpunkt über ein schlüssiges rentables Anlagekonzept“, heißt es in der Anklage. Bis auf 157 900 Euro haben Markus G. und Reinhard S. die Gelder „für eigene Zwecke verbraucht“.

Ein Bestreiten der Taten hätte beim Prozess am Montag vor dem Landgericht München II wohl nichts gebracht. Nach einem Rechtsgespräch hinter verschlossenen Türen handelten die Verteidiger Harald Baumgärtl und Anja Sturm ein mildes Urteil aus: Markus G. muss drei Jahre und vier Monate, sein „Geschäftspartner“ Reinhard S. drei Jahre und sechs Monate in den Knast. Nach diesem „Deal“ legten die Angeklagten über ihre Anwälte ein volles Geständnis ab. Das Urteil soll heute verkündet werden.

ebu

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Das Sammeln von Altpapier bleibt ein Privileg der Landkreise. Das Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat nach mehrjährigem Rechtsstreit die Klage eines privaten …
Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Wohin mit all dem Laub?
Hört man das Dröhnen der Laubbläser, ist klar: Der Herbst und sein Blätterwahnsinn sind wieder da. Doch wo landet eigentlich all das Zeug? Und wieso sollte man den …
Wohin mit all dem Laub?
Immer mehr Straftaten in Bayern
Im vergangenen Jahr ist die Zahl der verurteilten Straftäter wieder gestiegen - 4,5 Prozent mehr als im Jahr 2015.
Immer mehr Straftaten in Bayern
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest
Der 50-jährige Reichsbürger soll im Oktober 2016 auf SEK-Beamte geschossen haben. Der zuständige Psychiater hat jetzt ein Gutachten zu dessen Schuldfähigkeit vorgestellt.
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest

Kommentare