Sonst gesteht er alles

Mehrfach-Betrüger: Eine Sünde will er partout nicht zugeben

Am Donnerstag erwischte die Polizei auf der A8 in Oberbayern einen gesuchten Mehrfachbetrüger. Eine ihm vorgeworfene Tat wollte dieser dann aber nicht auf seinem Konto wissen.

Bad Feilnbach - Nein, ein Opferstockaufbruch ginge ihm gegen die Ehre, protestierte ein 59-Jähriger nach seiner Verhaftung durch die Polizei. Diese Tat wollte der ansonsten geständige Mehrfachbetrüger nicht auf seinem beachtlichen Konto von insgesamt 21 Delikten, wegen denen Haftbefehle gegen ihn ausgestellt waren, wissen. Darunter befanden sich, laut einer Pressemeldung der in Raubling ansässigen Rosenheimer Schleierfahnder, zahlreiche Betrügereien und Unterschlagungen. 

20 Staatsanwaltschaften, vor allem aus Nordbayern und Sachsen, fahndeten nach dem obdach- und arbeitslosen Mann. Seine letzte Betrügerei, wegen der die Justiz in Nordbayern auf der Suche nach ihm war, wurde ihm schließlich zum Verhängnis. Auf der A8 bei Bad Feilnbach im Landkreis Rosenheim ging er den Schleierfahndern ins Netz. Sie stoppten den Nissan, mit dem er unterwegs war. Diesen hatte er Monate zuvor bei einem Autohaus zu einer Probefahrt ausgeliehen und nicht mehr zurückgebracht.

hs

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob
Bekommen Polizisten in Bayern zu wenig Geld? Zahlen des Innenministeriums lassen das vermuten: Fast jeder Siebte von ihnen hat einen Nebenjob.
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob
Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde am Freitag bei Baggerarbeiten in der Gemeinde Kastenau im Landkreis Rosenheim gefunden. 
Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Der Abgeordnete Günther Felbinger wartet weiter auf einen Gerichtstermin. Er soll den Landtag um viel Geld betrogen haben, doch das Landgericht priorisiert andere Fälle …
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
München – Durch neue Projekte summieren sich die Ausgaben des Freistaats 2018 auf 59,9 Milliarden Euro. Die CSU-Fraktion setzt dabei kleine Nadelstiche gegen die …
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro

Kommentare