Er kam ins Schleudern

Autofahrer rast in Baumgruppe - 19-jährige Beifahrerin tödlich verletzt

Bei einem Autounfall in Roth verstarb die 19-jährige Beifahrerin. Der Fahrer geriet beim Wechseln der Spur ins Schleudern und raste gegen eine Baumgruppe.

Roth - Eine 19 Jahre alte Beifahrerin ist nach einem Autounfall nahe der mittelfränkischen Kreisstadt Roth ihren schweren Verletzungen erlegen. Zwar habe ein Rettungshubschrauber die Frau noch in eine Klinik gebracht. Dort sei sie jedoch kurz darauf gestorben, berichtete die Polizei Nürnberg am Donnerstag.

Nach vorläufigen Erkenntnissen hatte der 23 Jahre alte Fahrer am Mittwoch auf der B2 beim Wechseln der Fahrspur die Kontrolle über seinen Wagen verloren, sei ins Schleudern geraten, von der Fahrbahn abgekommen und in eine Baumgruppe gerast. Auch er wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Zur Klärung der Unfallursache hat die Polizei einen Sachverständigen hinzugezogen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Meistgelesene Artikel

Fliegerbombe in Regensburg gefunden
In der Killermannstraße wurde eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden.  Die Bombe soll am Donnerstag entschärft werden.
Fliegerbombe in Regensburg gefunden
Taxi-Unfall: Autos prallen zusammen - Mehrere Verletzte - wohl auch Kinder
Ein Unfall hat sich am Dienstagabend in Zangberg ereignet. Zwei Autos sind aneinander geraten. Mehrere Menschen wurden verletzt - darunter Kinder.
Taxi-Unfall: Autos prallen zusammen - Mehrere Verletzte - wohl auch Kinder
Straftäter aus Klinik in Erlangen geflüchtet - Nach wenigen Stunden festgenommen
Ein verurteilter Straftäter ist am Dienstagabend aus dem Bezirkskrankenhaus Erlangen geflüchtet. Nach wenigen Stunden wurde er festgenommen.
Straftäter aus Klinik in Erlangen geflüchtet - Nach wenigen Stunden festgenommen
Amtliche Warnung vor Sturmböen für München und Oberbayern
Aktuell herrscht eine amtliche Warnung vor Sturmböen. Die Gründe und wie das Wetter in Bayern in den kommenden Tagen wird, lesen Sie im News-Ticker.
Amtliche Warnung vor Sturmböen für München und Oberbayern

Kommentare