+
In diesem Wrack starben drei Jugendliche.

Drei Jugendliche sterben bei Autounfall

Roth - Tödliches Ende einer heimlichen Spritztour: Ein 17-Jähriger hat ohne Führerschein mit dem Auto seiner Eltern einen Unfall verursacht, bei dem am Donnerstagabend nahe Roth in Bayern drei seiner Freunde ums Leben gekommen sind.

Ein weiterer 16-Jähriger wurde schwer verletzt. Der Unfallfahrer selbst erlitt dagegen nur leichte Verletzungen und wurde bereits wieder aus dem Krankenhaus entlassen, wie die Polizei in Nürnberg am Freitag berichtete. Die Unfallursache ist noch unklar.

Drei Tote bei Spritztour ohne Führerschein

Der Unfall hatte sich am späten Donnerstagabend auf der Verbindungsstraße zwischen Roth und Barnsdorf ereignet. Der Wagen geriet aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und prallte seitlich gegen einen Baum. Zwei 16-Jährige und ein 15-Jähriger wurden sofort getötet. Einer der Toten wurde im Wrack eingeklemmt und musste von der Feuerwehr geborgen werden. Ein weiterer 16-Jähriger erlitt schwere Kopfverletzungen. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in das Klinikum nach Nürnberg geflogen. Sein Zustand sei nach Auskunft der Ärzte stabil, berichtete die Polizei.

Der 17-jährige Fahrer hatte den Ermittlungen zufolge ohne Wissen seiner Eltern die Fahrzeugschlüssel an sich genommen und war mit den Freunden zu der Spritztour aufgebrochen. Der Jugendliche wurde zu seinen Eltern gebracht, nachdem er das Krankenhaus wieder verlassen hatte.

Um die Unfallursache zu klären, wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger eingeschaltet, der ein Gutachten erstellen soll. Angehörige der Opfer waren im Laufe des Abends an der Unfallstelle eingetroffen und wurden dort von Notfallseelsorgern betreut

dpa

Meistgelesene Artikel

Bei Überholmanöver: Motorradfahrer kracht mit voller Wucht in Auto - und stirbt
Bei einem Überholmanöver kam ein Motorradfahrer (47) aus Mühldorf in Seebruck ums Leben. Der Aufprall war so stark, dass beide Fahrzeuge total beschädigt wurden.
Bei Überholmanöver: Motorradfahrer kracht mit voller Wucht in Auto - und stirbt
„Viele Gesetze verdanken wir Frauen“
Urusula Männle war eine der ersten Frauen im Bundestag. Sie berichtet, wie  sehr Frauen in der Politik kämpfen müssen - damals und heute. 
„Viele Gesetze verdanken wir Frauen“
Bayan und die Liebe: „Verlieben kann man sich überall“
Bayan Alrazzah ist 21 und kommt aus Aleppo in Syrien. Vor zwei Jahren ist er allein nach Deutschland geflüchtet. Für den Münchner Merkur führt er ein Tagebuch über …
Bayan und die Liebe: „Verlieben kann man sich überall“
Tragische Verkettung: Mann will verletzte Katze retten - dann geht alles schief
Erst fuhr ein Mann aus Thüringen eine Katze mit dem Auto an, dann versuchte er sie zu retten. Doch alles lief völlig schief.
Tragische Verkettung: Mann will verletzte Katze retten - dann geht alles schief

Kommentare