Gegen Baum geprallt

Schwerer Autounfall: Mann stirbt noch an der Unfallstelle

Ein 60-jähriger Mann kam am Montagmorgen von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Roth - Ein Autofahrer ist auf der Bundesstraße 2 nahe Roth in Mittelfranken mit seinem Wagen gegen einen Baum geprallt und ums Leben gekommen. Der 60-Jährige wurde dabei so schwer verletzt, dass er nach Angaben der Polizei noch am Unfallort starb. 

Er war am frühen Montagmorgen, gegen 5.45 Uhr, aus zunächst ungeklärter Ursache nach rechts von der Straße abgekommen und gegen den Baum geprallt. 

Lesen Sie auch auf tz.de*: Gräfelfinger stirbt: Unfall-Tragödie erschüttert Deutschlands Hochadel

Ein Sachverständiger sollte den Unfall untersuchen. Eine Fahrspur der B2 war mehrere Stunden lang gesperrt.

dpa

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © dpa / Patrick Seeger

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Lehrer*in“: Gibt es bald das Gender-Sternchen für alle?
Laut Verfassungsgericht gibt es neben „männlich“ und „weiblich“ ganz offiziell ein drittes Geschlecht. Aber wie soll man das schreiben? Lehrer_in oder vielleicht …
„Lehrer*in“: Gibt es bald das Gender-Sternchen für alle?
A94: Auto rast in Gegenverkehr - zwei Menschen schwer verletzt
Die A94 war bei Ampfing (Landkreis Mühldorf) für mehrere Stunden in beide Richtungen komplett gesperrt. Dort hat sich ein schwerer Unfall ereignet. 
A94: Auto rast in Gegenverkehr - zwei Menschen schwer verletzt
Millionenbetrüger vor Gericht: Sie prellten Sky mit aufwendigem System
Fünf Männer haben mit einer aufwendigen Infrastruktur den Pay-TV Sky um Millionen betrogen. Jetzt beginnt der Prozess gegen Sie in Regensburg.
Millionenbetrüger vor Gericht: Sie prellten Sky mit aufwendigem System
Busse kollidieren - Schüler unter den Verletzten - Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst
In der Nähe von Fürth kollidierten am Donnerstagnachmittag zwei Schulbusse. Aktuell läuft ein Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst. Fünf Menschen wurden schwer …
Busse kollidieren - Schüler unter den Verletzten - Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst

Kommentare