40-Jähriger soll Raubüberfall verübt haben

Zielfahnder spüren gesuchten Mann auf

Karlsruhe - Zielfahndern des Landeskriminalamtes (LKA) Baden-Württemberg ist in Bayern ein international gesuchter mutmaßlicher Verbrecher ins Netz gegangen. Dem Mann wird vorgeworfen, eine Frau überfallen zu haben. 

Der 40 Jahre alte Ungar war wegen bewaffneten Raubes gesucht worden: Er soll im vergangenen Sommer in Budapest mit Komplizen eine Frau überfallen und diverse Wertsachen sowie Bargeld erbeutet haben. Wie das LKA und die Generalstaatsanwaltschaft Karlsruhe am Dienstag weiter mitteilten, hatte der Mann unter falschem Namen in Deutschland gelebt und war zuletzt in Baden-Württemberg vermutet worden. Die ungarischen Behörden hatten sich daraufhin an die deutsche Polizei gewandt.

Auf einer Baustelle im Landkreis Rottal-Inn, wo der Gesuchte arbeitete, sei er Ende Juni festgenommen worden. Er soll nach Ungarn ausgeliefert werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nur Gewürze im Gepäck? Frau (23) mit brisanter Fuhre im Nachtzug erwischt
Am Mittwochvormittag waren Schleierfahnder erneut auf der Schiene erfolgreich. Im Nachtzug Rom-München machten sie einen brisanten Fund.
Nur Gewürze im Gepäck? Frau (23) mit brisanter Fuhre im Nachtzug erwischt
Frösteln beim Public Viewing: So hart geht der Wettergott mit den Bayern ins Gericht
Von Sommer keine Spur: Das Wetter meint es derzeit nicht gut mit den Bayern. Am Wochenende muss sich der Freistaat auf frostige WM-Spiele einstellen.
Frösteln beim Public Viewing: So hart geht der Wettergott mit den Bayern ins Gericht
Bayerns Unwetter-Hochburgen - hier regnet es am meisten
Die Starkregen-Hochburg in Deutschland ist Aschau im Chiemgau. Seit 2001 sind dort 115 Stunden Starkregen vom Himmel geprasselt. Diese Orte in Bayern sind auch vorne mit …
Bayerns Unwetter-Hochburgen - hier regnet es am meisten
Nitratbelastung im Grundwasser: Verschäfte Regeln in Bayern 
Deutschland hat über Jahre zu wenig gegen die Nitratbelastung im Grundwasser unternommen, urteilt der Europäische Gerichtshof. In Bayern gelten verschärfte Regeln beim …
Nitratbelastung im Grundwasser: Verschäfte Regeln in Bayern 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion