Lebensgefährlich verletzt

Frau (56) wartet auf den Bus – kurz darauf muss sie ins Krankenhaus

Eine Frau hat am Mittwochmorgen (4. Juli) auf den Bus gewartet. Kurz darauf wird sie an der Haltestelle lebensgefährlich verletzt. 

Rotthalmünster – Beim Warten an einer Haltestelle in Niederbayern wurde eine Frau von einem Bus angefahren. Das Großfahrzeug erfasste die 56-Jährige am Mittwochmorgen. Der Fahrer hatte nach Polizeiangaben versucht zu wenden. 

Bei dem Aufprall wurde die Frau lebensgefährlich verletzt. Mit einem Hubschrauber wurde sie in ein Krankenhaus geflogen. Weitere Menschen wurden bei dem Unfall in Rotthalmünster (Landkreis Passau) nicht verletzt.

Lesen Sie auch: 23-Jähriger fährt in Graben und überschlägt sich - jetzt ist er schwer verletzt

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Olga v. Plate

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Brand in Lagerhalle bei Augsburg
Ein Feuer hat in Gersthofen (Kreis Augsburg) eine Lager- und Fabrikhalle stark beschädigt.
Brand in Lagerhalle bei Augsburg
Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Nach der Katastrophe in Genua ist nun klar: Auch der Großteil der Brücken an Fernstraßen im Freistaat muss nach Angaben des Bauministeriums saniert werden. 
Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Fünf Kälber wurden in den vergangenen Tagen im Landkreis Oberallgäu gerissen. Das Landesamt für Umwelt bestätigt nun, dass der Kalb-Killer ein Wolf ist.
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner
Nach einem Brand in einer niederbayerischen Asylunterkunft hat die Polizei den mutmaßlichen Brandstifter festgenommen.
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner

Kommentare