+
Die Rückreisewelle rollt - so schlimm ist es in Bayern

Urlauber sind unterwegs

Die Rückreisewelle rollt - so ist die Lage in Bayern   

In Nordrhein-Westfalen und Hamburg geht bald die Schule wieder los. Urlauber auf der Rückreise müssen in Bayern Geduld haben. Noch lief es ruhig auf den Straßen. Rollt jetzt das Chaos an?

München -  Trotz stockendem Verkehr, Blockabfertigung und über eine Stunde Wartezeit an den Grenzübergängen - blieb das befürchte Verkehrschaos auf Bayerns Straßen nach Ansicht des ADAC bislang aus.

„Man spürt den Rückreiseverkehr, aber die Lage ist noch relativ entspannt“, sagte eine Sprecherin des ADAC am Samstagmittag. 

Der Verband hatte vor Staus und Behinderungen ab dem Vormittag gewarnt, da sich auch zahlreiche Urlauber auf den Heimweg in Richtung Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und in Nachbarländer wie Frankreich, Belgien sowie in Teile der Niederlande machen. Dort beginnt einige Tage später das Schuljahr.

Staualarm auf diesen Strecken 

„Es läuft relativ gut“, teilte das Verkehrslagezentrum Bayern mit. Auf der A8 und der A9 gerate der dichte Verkehr teilweise ins Stocken, längere Staus seien aber nicht zu verzeichnen. Auf der A7 am Grenztunnel Füssen kommt es wegen Blockabfertigung in beide Richtungen zu Verzögerungen.

So siehts mit den Wartezeiten an den Grenzübergängen aus

Ähnlich wie am Vortag seien die Wartezeiten an den Grenzübergängen aber deutlich unter einer Stunde geblieben, teilte der ADAC mit. 2700 Staus von insgesamt 5700 Kilometer Länge verzeichnete der Verband am Freitag deutschlandweit. „Das ist noch nicht dramatisch“, betonte die Sprecherin. „Allerdings kann sich die Lage jederzeit ändern“ - gerade bei Unfällen an den rund 500 Baustellen im Autobahn-Netz. Auch am Sonntag müssen Autofahrer mit einem hohen Verkehrsaufkommen und möglichen Behinderungen rechnen.

Das Wichtigste zum Thema Stau

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die große Trauer um die Traunreuter Opfer
Der in der Traunreuter Kneipe Hex-Hex erschossene Familienvater Erwin H. wurde am Dienstag beerdigt. In einer Kneipe wird es am Freitag ein Benefiz-Dartturnier für seine …
Die große Trauer um die Traunreuter Opfer
Polizei fasst Rauschgiftbande
Die Rauschgiftfahnder hatten Hinweise auf einen 28-jährigen Drogendealer aus der Region Coburg, der am Sonntag Crystal aus Tschechien nach Bayern bringen wollte. Bei …
Polizei fasst Rauschgiftbande
Laster drückt 62-Jährigen gegen Wand - schwer verletzt
Ein 40-Tonner rollte auf einem Betriebshof von alleine los und drückte einen 62-Jährigen gegen eine Wand. Er sah den LKW nicht kommen. 
Laster drückt 62-Jährigen gegen Wand - schwer verletzt
Nach Tschernobyl: So verseucht sind unsere Pilze noch
Auch mehr als drei Jahrzehnte nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl sind einige Pilzarten in Bayerns Wäldern noch immer stark radioaktiv verseucht. Einige Regionen …
Nach Tschernobyl: So verseucht sind unsere Pilze noch

Kommentare