Der nasseste Ort 2009

Berlin - Der nasseste und auch der kälteste Ort Deutschlands lagen im vergangenen Jahr in Bayern. Nirgendwo sonst in der Bundesrepublik hat es so viel geregnet.

Nach den Aufzeichnungen des Deutschen Wetterdienstes hat es 2009 nirgendwo in der Bundesrepublik mehr geregnet als in Ruhpolding-Seehaus. Dort wurden insgesamt 2456 Millimeter Niederschlag gemessen. Im Jahremittel am kältesten war es mit minus 4,2 Grad auf der Zugspitze bei Garmisch-Partenkirchen, teilten die Meteorologen am Dienstag vor der Bundespressekonferenz in Berlin mit.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die große Trauer um die Traunreuter Opfer
Der in der Traunreuter Kneipe Hex-Hex erschossene Familienvater Erwin H. wurde am Dienstag beerdigt. In einer Kneipe wird es am Freitag ein Benefiz-Dartturnier für seine …
Die große Trauer um die Traunreuter Opfer
Polizei fasst Rauschgiftbande
Die Rauschgiftfahnder hatten Hinweise auf einen 28-jährigen Drogendealer aus der Region Coburg, der am Sonntag Crystal aus Tschechien nach Bayern bringen wollte. Bei …
Polizei fasst Rauschgiftbande
Laster drückt 62-Jährigen gegen Wand - schwer verletzt
Ein 40-Tonner rollte auf einem Betriebshof von alleine los und drückte einen 62-Jährigen gegen eine Wand. Er sah den LKW nicht kommen. 
Laster drückt 62-Jährigen gegen Wand - schwer verletzt
Nach Tschernobyl: So verseucht sind unsere Pilze noch
Auch mehr als drei Jahrzehnte nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl sind einige Pilzarten in Bayerns Wäldern noch immer stark radioaktiv verseucht. Einige Regionen …
Nach Tschernobyl: So verseucht sind unsere Pilze noch

Kommentare