Rumänen von Schleierfahndern aufgehalten

Eine Tonne Kupfer auf dem Flohmarkt gekauft?

Rosenheim - Als zwei Rumänen im Kleintransporter von der Polizei aufgehalten wurden, behaupteten sie, auf dem Flohmarkt gewesen zu sein. Die Beamten fanden jedoch eine Tonne Kupferkabel und Schweißdraht.

Keine gute Geschichte erzählten zwei Rumänen den bayerischen Schleierfahndern der PI Fahndung Rosenheim, als diese sie in der Nacht auf Samstag an der Tank- und Rastanlage Samerberg-Süd mit ihrem Kleintransporter kontrollierten.

Die beiden jungen Männer im Alter von 20 und 22 Jahren gaben vor, auf der Rückreise von Flohmarktseinkäufen in Karlsruhe zu sein. Als Beweis zeigten sie einige wertlose Gegenstände vor. Tatsächlich fanden die erfahrenen Polizisten unter Decken insgesamt eine Tonne Kupferkabel und Schweißdraht. Dazu noch eine STIHL-Motorsäge und diverses Werkzeug. Als dann noch eine schwarze Sporttasche mit typischem Einbruchswerkzeug ans Licht kam, wurden die Rumänen wegen des Verdachts auf Bandendiebstahl zur Vernehmung auf die Dienststelle gebracht. Mangels „Kaufquittung“ stellten die Polizisten zudem die gesamte Ware sicher. Nun müssen die Fahnder mühsam im gesamten Bundesgebiet forschen, wo das Kupfer abhanden kam. Die Täter zeigten hierbei keine Initiative zur Mithilfe.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Plötzlich brennt es in Feuerwehrhaus - 300.000 Euro Schaden - Kripo ermittelt
Schock in einem Weiler im Landkreis Rosenheim: Eine Feuerwehr-Wache steht am Donnerstagvormittag in Flammen. Der Schaden ist sehr hoch. Die Kripo ermittelt.
Plötzlich brennt es in Feuerwehrhaus - 300.000 Euro Schaden - Kripo ermittelt
Schnell noch raus, Sonne genießen - denn am Wochenende wird das Wetter greislig in Bayern
Ein Ende des Sommers ist nicht in Sicht. Doch am Wochenende nimmt sich das Wetter in Bayern eine Auszeit vom sonnigen Badewetter. 
Schnell noch raus, Sonne genießen - denn am Wochenende wird das Wetter greislig in Bayern
Nach Unfall auf Autobahnbrücke: Anhänger stürzt 80 Meter in die Tiefe
Ein Anhänger eines Baustellenfahrzeugs ist bei einem Unfall auf der Autobahn 71 nahe Münnerstadt (Landkreis Bad Kissingen) von einer Brücke katapultiert worden.
Nach Unfall auf Autobahnbrücke: Anhänger stürzt 80 Meter in die Tiefe
Moscheen, Seelsorge, Extremismus: So leben Muslime in Bayern
Der Islam wird in Bayern oft emotional diskutiert. Doch bislang gab es keine wissenschaftliche Untersuchung darüber, wie das muslimische Leben in Bayern aussieht. Am …
Moscheen, Seelsorge, Extremismus: So leben Muslime in Bayern

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.