Rundfunkanalyse

Bayerische Radiosender verlieren Hörer - nur einer wächst sogar

Bayern 1 hat zwar wie auch Antenne Bayern ein paar Hörer verloren, seine Spitzenposition auf dem Radiomarkt in Bayern aber verteidigt.

München/Frankfurt - Nach der am Mittwoch in Frankfurt veröffentlichten Media-Analyse hören im Freistaat von Montag bis Freitag (6.00 bis 18.00) im Schnitt etwa 937 000 Menschen pro Stunde dieses Programm des Bayerischen Rundfunks. Bei der vorangegangenen Erhebung im März waren es noch 1,033 Millionen Zuhörer. Der Privatsender Antenne Bayern kam diesmal auf etwa 818 000 Hörer pro Stunde - nach 858 000 Zuhörern im März.

Auch die im „Bayern Funkpaket“ zusammengeschlossenen knapp 60 Lokalradios haben leicht an Hörergunst eingebüßt: Die Gesamtzahl ihrer Zuhörer sank von 793 000 auf 765 000. Der öffentlich-rechtliche Sender Bayern 3 dagegen legte leicht zu: von 695 000 auf 708 000 Zuhörer.

Die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (agma) ermittelt zweimal im Jahr die Reichweiten auf dem deutschen Radiomarkt. Für die repräsentative Untersuchung hat die agma bundesweit etwa 70 0000 Menschen im Alter ab 14 Jahren nach ihren Lieblingssendern gefragt. Von den Ergebnissen hängen die Preise für Werbespots ab. Die Zahlen sagen außerdem etwas über die Akzeptanz bei der Hörerschaft aus.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa / Lukas Schulze (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnung am Dienstagabend für München und Teile Oberbayerns
Hier erfahren Sie, wie sich das Wetter in Bayern entwickelt. Im Ticker informieren wir über Warnungen, Aussichten und Prognosen.
Unwetterwarnung am Dienstagabend für München und Teile Oberbayerns
EU-Gipfel in Salzburg: Jetzt kontrolliert auch Österreich an der Grenze - droht das Verkehrschaos?
Für das EU-Gipfeltreffen werden in Salzburg hohe Sicherheitsmaßnahmen getroffen. Für Reisende bedeutet das: auch Grenzkontrollen in Richtung Österreich.
EU-Gipfel in Salzburg: Jetzt kontrolliert auch Österreich an der Grenze - droht das Verkehrschaos?
Am Alpensteig: Münchner stürzt 40 Meter in die Tiefe - Frau und Tochter müssen alles mitansehen
Tragischer Bergunfall in den Berchtesgadener Alpen: Ein Münchner stürzte am Montag vor den Augen seiner Frau und seiner Tochter in die Tiefe. Zunächst sprach er noch mit …
Am Alpensteig: Münchner stürzt 40 Meter in die Tiefe - Frau und Tochter müssen alles mitansehen
Schock für Fans: Eines der größten Musik-Festivals Bayerns findet nächstes Jahr nicht statt
Das dürfte Fans traurig stimmen: Eines der größten Musik-Festivals Bayerns wird 2019 nicht stattfinden. Das bestätigte der Veranstalter der tz.
Schock für Fans: Eines der größten Musik-Festivals Bayerns findet nächstes Jahr nicht statt

Kommentare