Unfall bei Clubmeisterschaften

Zweifacher Vater stirbt bei Kiesgruben-Rallye

Saaldorf-Surheim - Bei einer Motorsportveranstaltung in einer Kiesgrube in Saaldorf-Surheim (Kreis Berchtesgadener Land) ist ein 40-jähriger Mann ums Leben gekommen.

Ein 40-jähriger Österreicher ist am Samstagmittag bei einer nicht öffentlichen Motorsportveranstaltung in einer Kiesgrube bei Berchtolding (Kreis Berchtesgadener Land) mit seinem Geländewagen einen 50 Meter hohen Abhang hinuntergestürzt, wobei er sich mehrfach überschlug und schwerste Verletzungen erlitt.

Ersthelfer, der anwesende Sanitätsdienst der BRK-Bereitschaft Freilassing und der nachgeforderte Rettungsdienst des Roten Kreuzes kümmerten sich sofort um den zweifachen Vater, der trotz intensiver Wiederbelebungsversuche noch am Unfallort starb. Der BRK-Kriseninterventionsdienst (KID) betreute Angehörige und Zeugen.

Tödlicher Unfall bei Motorsportveranstaltung - Bilder

In der Kiesgrube bei Berchtolding fanden am Samstag die internen Clubmeisterschaften eines Salzburger Motorsportclubs statt. Im Einzelzeitfahren war ein abgesteckter Parcours zu bewältigen, wobei der 40-Jährige mit seinem Jeep vom Typ J 5 über eine Geländekante hinaus geriet und einen rund 50 Meter hohen Abhang hinunterstürzte. Das Fahrzeug überschlug sich mehrfach und blieb schwer beschädigt auf einer Sandstraße liegen, wobei der Überrollbügel völlig zerstört wurde.

Der anwesende Sanitätsdienst der BRK-Bereitschaft Freilassung und weitere Ersthelfer kümmerten sich sofort um den Verunglückten und setzten einen Notruf ab, woraufhin die Leitstelle Traustein um 11.12 Uhr das Rote Kreuz mit dem Freilassinger Notarzt und einem Rettungswagen nach Berchtolding schickte. Zum Abtransport forderten die Sanitäter den Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“ nach. Obwohl der Fahrer mit Hosenträgergurten gesichert war und einen Schutzhelm trug, erlitt er so schwere Verletzungen, dass ihn die Einsatzkräfte trotz intensiver Wiederbelebungsversuche nicht mehr retten konnten.

Mehrere Krisenberater des BRK-Kriseninterventionsdienstes (KID) kümmerten sich noch vor Ort um die Ersthelfer und Angehörigen. Beamte der Kripo Traunstein nahmen die Ermittlungen zur Unfallursache auf. Die Staatsanwaltschaft Traunstein verfügte die gerichtsmedizinische Untersuchung des Unfallopfers, die Sicherstellung des Geländewagens sowie ein unfallanalytisches und unfalltechnisches Gutachten.

Meistgelesene Artikel

Nach Bomben-Fund: A3 zeitweise gesperrt - mehrere Wohnhäuser evakuiert
Nach dem Fund einer Bombe hat die Polizei die A3 am Dienstagabend gesperrt. Autofahrer hatten mit Einschränkungen zu kämpfen.
Nach Bomben-Fund: A3 zeitweise gesperrt - mehrere Wohnhäuser evakuiert
Waldbrand bei Ruhpolding gelöscht
Bei trockenem Wetter steigt die Waldbrandgefahr auch in Bayern an. Im News-Blog berichten wir über gefährdete Gebiete und informieren Sie über aktuelle Brände.
Waldbrand bei Ruhpolding gelöscht
Hunderte Hater strömen in 40-Seelen-Dorf: YouTuber „Drachenlord“ sorgt für Großeinsatz der Polizei
In einem 40-Seelen-Dorf in Mittelfranken herrschte am Montag ein Ausnahmezustand. Hunderte Menschen hatten sich versammelt, um gegen einen YouTuber zu protestieren. 
Hunderte Hater strömen in 40-Seelen-Dorf: YouTuber „Drachenlord“ sorgt für Großeinsatz der Polizei
Gezielte Reaktion auf AfD-Programm: Künstler wollen „Heimat“-Begriff wieder aufpolieren
Die Aktion „Künstler mit Herz“ will einen geschundenen Begriff wieder aufpolieren und greift dazu auf ungewöhnliche Mittel zurück.
Gezielte Reaktion auf AfD-Programm: Künstler wollen „Heimat“-Begriff wieder aufpolieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion