Säcke mit Tierkadavern im Wald gefunden

Wendelstein/Nürnberg - Drei Müllsäcke mit 10 bis 15 Tierkadavern hat ein Spaziergänger in einem Wald bei Wendelstein gefunden. Bisher ist unklar, wie die Hunde und Katzen ums Leben kamen.

Wie das Polizeipräsidium Mittelfranken in Nürnberg am Dienstag mitteilte, hatte der Hund des Mannes die Säcke mit Katzen- und einem Hundekadaver am Vortag erschnüffelt. Daraufhin wurde das Veterinäramt des Landratsamtes (Landkreis Roth) hinzugezogen, das eine Untersuchung beim Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) anordnete.

Die Untersuchung der Erlanger Behörde soll Hinweise auf die Herkunft und die Todesursache der Tiere geben. Die Polizei prüft derweil einen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz und sucht nach Zeugen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Nach diversen Unregelmäßigkeiten: Ansbachs Klinik-Chef Helmut Nawratil muss gehen
Wegen Unregelmäßigkeiten bei den Bezirkskliniken Mittelfranken ist Klinik-Chef Helmut Nawratil am Dienstag mit sofortiger Wirkung freigestellt worden.
Nach diversen Unregelmäßigkeiten: Ansbachs Klinik-Chef Helmut Nawratil muss gehen
Nürnberg: Tod nach Auseinandersetzung mit Security - Ursache noch unklar
Nach einer gewalttätigen Auseinandersetzung mit Securitys ist in Nürnberg ein 51-Jähriger gestorben.
Nürnberg: Tod nach Auseinandersetzung mit Security - Ursache noch unklar
Oberfranken: Schwerer Brand in Bauernhaus - Ursachen unklar
Beim Brand eines Bauernhauses im oberfränkischen Lichtenfels ist am Dienstag ein Schaden in Höhe von rund 200 000 Euro entstanden.
Oberfranken: Schwerer Brand in Bauernhaus - Ursachen unklar
Landkreis Traunstein: Panisches Klopfen - Flüchtlinge von mutmaßlichen Schleusern befreit
Grenzpolizisten haben bei Bergen (Landkreis Traunstein) zwei Schleuser gestoppt und aus einem engen Versteck in deren Auto drei Migranten befreit.
Landkreis Traunstein: Panisches Klopfen - Flüchtlinge von mutmaßlichen Schleusern befreit

Kommentare