Salzburg-München: Hunderte Pendler sitzen fest

München - Hunderte von Pendlern saßen am Dienstag Vormittag auf der Bahnstrecke Salzburg–München fest. Ein Intercity (IC) blieb bei Teisendorf (Kreis Berchtesgadener Land) auf freier Strecke liegen.

 Der Grund war ein Schaden am Steuerwagen. Die 50 Insassen waren rund eine halbe Stunde eingesperrt. Erst dann konnte der Zug wieder soweit flott gemacht werden und in den nahegelegenen Traunsteiner Bahnhof einfahren. Die zwei nachfolgenden Regionalbahnen kamen mit Verspätungen von über einer halben Stunde in München an. Insgesamt waren nach den Worten eines Bahnsprechers mehrere hundert Reisende zwischen Salzburg und der Landeshauptstadt betroffen. Viele kamen über eine Stunde später in München an.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnung für mehrere Landkreise - Flugausfälle in München
Sturmtief Friederike erreicht Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
Unwetterwarnung für mehrere Landkreise - Flugausfälle in München
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
Ein Rodler aus Bayern ist am Dienstag am österreichischen Wildkogel verunglückt. Nach langer Suche findet ihn die Bergrettung am nächsten Tag lebend - dank eines …
Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Schnee und Glätte haben im Freistaat etliche Unfälle verursacht - zumeist bleibt es bei Blechschäden. Insgesamt wurden mindestens 15 Menschen leicht verletzt.
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber

Kommentare