+
Rio? Nein, Coburg! Eine Tänzerin beim Samba-Festival.

Coburg

3000 Samba-Tänzerinnen in Franken

Coburg - Brasilianische Lebensfreude in Franken: Etwa 3000 Samba-Tänzer haben am Wochenende Coburg in eine riesige Partymeile verwandelt.

Brasilianische Lebensfreude in Franken: Etwa 3000 Samba-Tänzer haben am Wochenende Coburg in eine riesige Partymeile verwandelt. Trotz vereinzelter Schauer kamen nach Angaben der Veranstalter vom Sonntag etwa 200 000 Besucher zu dem dreitägigen Festival. Beim weltgrößten Samba-Festival außerhalb Brasiliens tanzten rund 100 Gruppen auf elf Bühnen in der historischen Altstadt. Den Abschluss bildete ein großer, farbenfroher Umzug durch die Stadt. Die Polizei zog nach dem dreitägigen Festival demnach ein positives Fazit: „Es war ein ruhiges und friedliches Festival, größere Polizeieinsätze gab es nicht.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare