Sanitäter niedergestochen - Täter bleibt in Psychiatrie

Augsburg - Im Prozess um die versuchte Tötung eines Sanitäters ist der Angeklagte aus Nördlingen am Donnerstag vom Landgericht Augsburg für schuldunfähig erklärt worden.

Das Gericht ordnete die weitere Unterbringung des Mannes in einer geschlossenen Psychiatrie wegen versuchten Totschlags an. Eine Aussetzung der Unterbringung auf Bewährung könne nicht erfolgen, da ohne Behandlung des Angeklagten die Gefahr einer erneuten Straftat bestehe, sagte der Richter in seiner Urteilsbegründung.

Der Beschuldigte hatte im vergangenen August einen Rettungssanitäter mit einem 23 Zentimeter langen Küchenmesser niedergestochen, als er in ein psychiatrisches Krankenhaus gebracht werden sollte. Er hatte die Tat eingeräumt, aber erklärt, er habe das Messer genommen, um sich durch Selbsttötung einer Einweisung in die Psychiatrie zu entziehen. Wochen vor der Tat habe er die Behandlung mit Antidepressiva abgesetzt.

Die Staatsanwaltschaft hatte den ursprünglichen Vorwurf des versuchten Mordes fallen gelassen. Die Beweisaufnahme habe ergeben, dass der Angeklagte die Wehrunfähigkeit seines Opfers nicht bewusst ausgenutzt habe. Der Sanitäter stand mit dem Rücken zum Angreifer in dessen Wohnung, als ihn das Messer traf. Dabei erlitt er in der Lendengegend eine sieben Zentimeter tiefe Stichwunde.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kardinal Marx: „Vaterunser“-Äußerung des Papstes keine Handlungsanweisung
Vom „Vaterunser“ über Asylpolitik und Ökumene bis zum Staats-Kirchen-Verhältnis: Kardinal Marx steht Rede und Antwort im Münchner Presseclub – und zeigt sich trotz …
Kardinal Marx: „Vaterunser“-Äußerung des Papstes keine Handlungsanweisung
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brannte es in einem Mehrfamilienhaus in Riedering im Landkreis Rosenheim. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Die Kripo …
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst
„El Maestro“ hielt die Beamten des Bayerischen Landeskriminalamts über mehrere Jahre in Atem. Nun hat die Behörde verraten, wie sie den größten Rauschgiftfall ihrer …
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst

Kommentare